Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City
Volltextsuche innerhalb von www.kiel.de

Auf den Spuren jüdischen Lebens in Kiel

Meldung vom 20. März 2017

Noch bis zum 5. Juni zeigt das Stadtmuseum Warleberger Hof die Ausstellung „Sammeln und Erinnern. NS-Geschichte im Spiegel des Kieler Museumbestandes“. Als Begleitprogramm startet am Donnerstag, 30. März, um 16.30 Uhr der erste von drei historischen Stadtrundgängen. Die Stadtführerin Ines Weißenberg erläutert dabei die Spuren jüdischen Lebens in Kiel, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen. Startpunkt ist das Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19. Die Führung dauert rund 90 Minuten und kostet sechs Euro.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen durch die Kieler Altstadt und erhalten Informationen zur Bedeutung des ehemaligen Kaffeehauses in der Kehdenstraße als erstes jüdisches Bethaus in der Stadt. Außerdem erfahren sie Wissenswertes über die ehemaligen Synagogen in der Haßstraße und an der Ecke Humboldtstraße/Goethestraße. Dort endet die Spurensuche.

Weitere Stadtrundgänge finden am 13. April und am 11. Mai, ebenfalls um 16.30 Uhr, statt.

 

Pressemeldung 194/20. März 2017/pka

kiel.de-Pressemeldungsarchiv zu Kultur durchsuchen

kiel.de-Meldungen zu Kultur durchsuchen
Suche nach Stichwort
Zeitraum
Kategorie