Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City
Volltextsuche innerhalb von www.kiel.de

Kieler Gesellschaft für Stadtgeschichte
bekräftigt Kooperation mit der Stadtverwaltung

Meldung vom 20. April 2017

Mit einer schriftlichen Vereinbarung untermauern die Kieler Gesellschaft für Stadtgeschichte und die Landeshauptstadt Kiel ihre bewährte Zusammenarbeit. Anlass ist das 775. Stadtjubiläum in diesem Jahr.

„Die Vereinbarung unterstreicht das gemeinsame Ziel, die Erforschung und Vermittlung der Kieler Stadt- und Kulturgeschichte weiter zu befördern“, sagten Jürgen Jensen, Vorsitzender der Geschichtsgesellschaft, und Kulturdezernent Wolfgang Röttgers bei der Unterzeichnung. Die vertragschließenden Parteien betonen darin ihre zeitgemäßen partnerschaftlichen Aktivitäten auf dem Gebiet der Wissenschafts- und Kulturpflege und würdigen das ehrenamtliche Engagement der seit 1875 bestehenden Geschichtsgesellschaft.

Das Stadtjubiläum 775 Jahre Kiel nimmt die Geschichtsgesellschaft mit einigen neuen Veröffentlichungen in den Blick: Es erscheinen in diesem Jahr die „Kleine Kieler Stadtgeschichte“ von Prof. Oliver Auge, das „Kieler Urkundenbuch von den Anfängen bis 1600“, bearbeitet von Dr. Henning Unverhau, und die „Kieler Zeitgeschichte im Pressefoto 1914 bis 1955“ von Dr. Jürgen Jensen. 

Zum 100. Jahrestag des Kieler Arbeiter- und Matrosenaufstands erscheint 2018 die Darstellung der revolutionären Ereignisse und ihre historische Bewertung von Dr. Martin Rackwitz. Ein Dokumentarfilm von Kay Gerdes und Klaus Kuhl sowie eine Graphic Novel sind ebenfalls in Vorbereitung.


Große Gesellschaft für Stadtgeschichte mit Tradition 

Die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte besteht seit dem Jahr 1875 und ist mit rund 1.400 Mitgliedern einer der größten lokalen Geschichtsvereine in Deutschland. Die Geschichtsgesellschaft hat seit ihrer Gründung rund 180 Bände ihrer „Kiel-Bibliothek“ vorgelegt, eine einzigartige Reihe zur Kieler Stadtgeschichte. Darüber hinaus sind DVDs mit historischen Filmdokumenten und CDs mit historischen Tondokumenten erschienen. Die Geschichtsgesellschaft bietet zudem ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

Die Geschäftsstelle befindet sich im Kieler Stadtarchiv, das der Verein ebenso wie das Stadt- und Schifffahrtsmuseum als Förderverein unterstützt. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen.

Interessierte melden sich im Stadtarchiv während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle dienstags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 901-3962.

Unter www.kiel.de/stadtgeschichte/gesellschaft stehen weitere Informationen.

 

Pressemeldung 278/20. April 2017/awk

kiel.de-Pressemeldungsarchiv zu Kultur durchsuchen

kiel.de-Meldungen zu Kultur durchsuchen
Suche nach Stichwort
Zeitraum
Kategorie