Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Praktikum im Stadtarchiv Kiel

Das Kieler Stadtarchiv bietet regelmäßig Praktika an. Das Praktikum sollte mindestens sechs Wochen dauern und wird mit einer Aufwandsentschädigung honoriert.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Studierende und Auszubildende, die Aussicht haben, mit ihrem Abschluss im Archivwesen zu arbeiten. Damit ist das Angebot auf Studierende der Geschichtswissenschaften und auf Auszubildende als Fachangestellte für Medien und Informationsdienste beschränkt.

Außerdem können im Rahmen eines Studiums des Fachs Archiv an der Fachhochschule Potsdam oder eines Vorbereitungsdienstes für den gehobenen oder höheren Archivdienst Praktika im Stadtarchiv Kiel geleistet werden.

Aktenerfassung im Stadtarchiv Kiel

Die Praktika führen in die vielfältigen Aufgaben in Archiven ein, zu denen die Übernahme, Bewertung, Ordnung, Erschließung und Digitalisierung von Archivgut gehören. Das können Akten, Fotos, Bücher oder andere Informationsträger sein.

Praktikantinnen und Praktikanten arbeiten im Stadtarchiv Kiel vor allem in Erschließungsprojekten: Da die Archivalien für die Öffentlichkeit zugänglich sein sollen,werden diese mithilfe einer speziellen Archivsoftware beschrieben. Anschließend sind die Erschließungsdaten in der Datenbank nutzbar, ein großer Teil sogar online.

Neben der Nutzbarmachung der Archivalien werden auch die Beratung von Besucherinnen und Besuchern im Lesesaal, die Öffentlichkeitsarbeit und die Bestandserhaltung im Praktikum behandelt.

Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um frühzeitige Bewerbung.

Kontakt

Ansprechpartnerin im Stadtarchiv ist
Jutta Briel
Telefon 0431 901-3421

Die Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben sind an das
Personalamt der Landeshauptstadt Kiel zu senden.