Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Projekte für und mit Seniorinnen und Senioren fördern

Die Landeshauptstadt Kiel fördert mit zwei Förderbudgets bürgerschaftliche Projekte, die ihren Schwerpunkt in der Mehrgenerationenarbeit haben bzw. sich die Teilhabe von Menschen mit Demenz zum Ziel gesetzt haben.

Die Landeshauptstadt Kiel stellt für entsprechende Projekte Haushaltsmittel in Höhe von 20.000 Euro pro Schwerpunkt zur Verfügung.

Was für Projekte können gefördert werden?

Die einzelnen Projekte, die mit einer Summe von bis zu 2.500 Euro gefördert werden können, sollen folgende Bedingungen erfüllen:

  • Das Projekt muss in der Landeshauptstadt Kiel ansässig sein und Kielerinnen und Kielern zugutekommen.
  • Das Projekt muss mit den Zielen der Infrastruktur- und Pflegebedarfsplanung der Landeshauptstadt Kiel übereinstimmen.
  • Das Projekt muss die Interessen der Zielgruppen erkennbar berücksichtigen.
  • Das Projekt soll erkennbar neue Schwerpunkte und Akzente setzen.
  • Teilprojekte eines größeren Vorhabens können jeweils einzeln gefördert werden.
    Um zu verdeutlichen, was unter Projekten im Förderbudget „Bürgerschaftliche Projekte / Mehrgenerationenarbeit“ zu verstehen ist, dienen hierzu die drei folgenden Beispiele:
     
    1. Schulgarten-Partnerschaften:
    Eine Schule pflegt ihren Schulgarten zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern einer Senioreneinrichtung bzw. legt einen neu an.
     
    2. Theater-Projekt:
    Eine Theatergruppe erarbeitet im Laufe der Zeit ein Programm.
     
    3. Städtepartnerschafts-Projekte:
    Seniorinnen und Senioren aus der Landeshauptstadt Kiel sowie aus Partnerstädten planen gemeinsame Aktivitäten.
     
    Um zu verdeutlichen, was unter Projekten im Förderbudget „Teilhabe von Menschen mit Demenz“ zu verstehen ist, dienen hierzu drei kleine Beispiele:
     
    1. Selbsthilfegruppe:
    Selbsthilfegruppen von Demenzpatientinnen und Demenzpatienten planen gemeinsame Aktivitäten.
     
    2. Musik:
    Ein Chor von dementiell Erkrankten und Nicht-Erkrankten erarbeitet ein Programm und bringt dieses zur Aufführung.
     
    3. Theater:
    Ein Demenz-Theaterprojekt erarbeitet ein Programm und bringt dieses zur Aufführung.

Antrag, Form und Frist

Die Projektideen können ab jetzt beim Amt für Soziale Dienste, Leitstelle Älter werden, Stephan-Heinzel-Straße 2, 24116 Kiel eingereicht werden.

Der Antrag kann nicht per elektronischer Post gestellt werden, da die Schriftform vorgeschrieben ist.

Das Antragsformular können Sie als PDF herunterladen. 
 

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Es handelt sich grundsätzlich um eine einmalige Förderung. Ziel sollte sein, diese Neuerungen bzw. Verbesserungen ohne eine weitere Projektförderung fortzuführen.
  • Zuwendungsfähig sind Personal- und Sachkosten. Bauvorhaben können nicht aus den Projektmitteln gefördert werden.
  • Die schriftliche Projektbeschreibung sollte nicht mehr als zwei DIN-A4-Seiten lang sein.
  • Der Antrag muss von einer antragsberechtigten Person unterschrieben sein.

 
Es besteht kein Anspruch auf eine Förderung. Über die zuwendungsfähigen Anträge entscheidet unter Beteiligung des Beirates für Seniorinnen und Senioren der Ausschuss für Soziales, Wohnen und Gesundheit.

Kontakt

Für weitere Fragen steht Ihnen die Abteilung „Leitstelle Älter werden“ zur Verfügung:

Telefon 0431 / 901-3225
Fax 0431 / 901-63216
E-Mail Andrea.Schnuecker-Schulz@kiel.de