Ehrengräber in Kiel

Johannes Faesch, Kaufmann

* 17.11.1779 in Basel

+ 01.10.1856 in Kiel

Das Ehrengrab befindet sich auf dem Südfriedhof, Feld K, Nr. 2.

Johannes Faesch
Johannes Faesch

 Johannes Faesch ließ sich 1806 als Kaufmann in Kiel nieder. Er gehörte ab 1824 zu dem „Kollegium der 16 Männer“, der Gesellschaft freiwilliger Armenfreunde. Dieser gehörte er bis zu der durch Inkrafttreten der Städteverordnung erfolgten Auflösung an.

Der Gesellschaft hatte er ein Erbe in Höhe von 5.000 Mark hinterlassen. Die Zinsen des Erbes sollten für bedürftige Jugendliche verwendet werden.

Das Grab von Johann Faesch auf dem Südfriedhof
Das Grab von Johann Faesch
auf dem Südfriedhof

In der Versammlung der Gesellschaft freiwilliger Armenfreunde der Stadt Kiel vom 13.11.1856 beschloss diese in Anerkennung der Verdienste von Faesch, dass dieses Geld unter dem Namen „Des seligen Johannes-Faesch-Stiftung“ zu verwalten und zu verwenden war.

Nach ihm ist in Kiel die Faeschstraße benannt.