Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Gesundheitskonferenz

Im Jahr 2009 gab es einen Beschluss des Ausschusses für Soziales, Wohnen und Gesundheit, in den Sozialräumen mit der höchsten gesundheitlichen Problemdichte, Gaarden und Mettenhof, jeweils eine kleinräumige Gesundheitskonferenz durchzuführen.

Als Vorbereitung für die Durchführung einer Gesundheitskonferenz wurde eine Bestandsaufnahme der Gesundheitsangebote in Gaarden durchgeführt, sowie die Sozialstrukturdaten und bisherigen Fachplanungen der verschiedenen Ämter zusammengeführt.

Am 16. März 2011 fand die erste Gesundheitskonferenz für Kiel-Gaarden statt. Es kamen Fachleute aller wichtigen Einrichtungen in Gaarden zusammen, um Lösungen für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung in diesem Stadtteil zu erarbeiten. Aus der vorangegangenen Bestandsaufnahme hatten sich dabei die Themenschwerpunkte Familien mit Kindern bis 3 Jahre, Menschen mit psychiatrischen Problemen (inkl. Abhängigkeit) und SeniorInnen 60+ ergeben. Zu den drei Themenbereichen hat sich je eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit der konkreten Umsetzung der Ziele befassen soll.

Die obersten Ziele der Arbeitsgruppen sind:

  • AG „Familien mit Kindern bis 3 Jahre“: Elternbeteiligung
  • AG „Menschen mit psychiatrischen Problemen (inkl. Abhängigkeit)“: Aufbau eines Kompetenzzentrums und einer Datenbank
  • AG „Seniorinnen und Senioren 60+“: Gesundheitsdaten der Kieler Seniorinnen und Senioren

Die Ergebnisse der Vorarbeiten sowie die Tagungsunterlagen und die Ergebnisse der daraus entstandenen Arbeitsgruppen können der Tagungsdokumentation entnommen werden. Der aktuelle Stand der Arbeitsgruppen ist im Sachstandsbericht 2013 niedergeschrieben.

Der Workshop Kultursensible Gesundheitsförderung von Menschen über 60 Jahren in Gaarden fand am 20. November 2013 im Amt für Gesundheit statt. In drei Workshops haben Experten des Kieler Gesundheitswesens unter den Schwerpunkten "Ernährung und Bewegung" sowie "Vorsorgeuntersuchungen" Barrieren gesundheitsfördernden Verhaltens von Seniorinnen und Senioren und deren Lösungsmöglichkeiten, auch Barrieremanagement genannt, diskutiert. Die Tagungsdokumentation können Sie hier herunterladen.

Ansprechpartner:

Hendrik Waldmann
Telefon: 0431 / 901 - 21 12
Fax: 0431 / 901 - 74 21 12
E-Mail: Hendrik.Waldmann@kiel.de

Andrea Böttger
Telefon: 0431 / 901 - 42 07
Fax: 0431 / 901 - 74 42 07
E-Mail: Andrea.Boettger@kiel.de

Besuchsadresse:
Amt für Gesundheit
Fleethörn 18-24
24103 Kiel