Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Hilfen im Alltag für die ersten Wochen mit Baby

Kinder bringen immer wieder Veränderung in unseren Alltag. Dabei ist es egal, ob es das erste, zweite oder dritte Kind ist.

In den ersten Tagen und Wochen mit Baby kann vieles drunter und drüber gehen, da kann eine helfende Hand Gold wert sein.

In Kiel gibt es verschiedene Angebote, die Sie als Eltern nutzen können, um in den ersten Wochen Entlastung zu erleben und/oder Unterstützung zu erhalten. Diese Angebote stehen Ihnen zum Teil kostenfrei oder gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfügung.

„wellcome“ - Praktische Hilfen für Familien nach der Geburt

Das Haus der Familie und die Zukunftswerkstatt Kiel e.V. bieten Eltern von Neugeborenen im 1. Lebensjahr über das Projekt "wellcome" praktische Unterstützung im oft anstrengenden Alltag mit einem Baby.

Für einen kleinen Kostenbeitrag hilft eine Ehrenamtliche: Sie betreut das Baby, wenn Mütter ein wenig Zeit und Ruhe brauchen, bringt das Geschwisterkind zur Kita oder begleitet bei Arztbesuchen oder ähnlichem. Außerdem hat sie ein offenes Ohr für alles.

Nähere Informationen erhalten Sie hier

 

Projekt „Hilf mir ins Leben“

Sind Sie, Ihr Kind oder ein weiteres Familienmitglied durch eine chronische Erkrankung belastet, körperlich oder psychisch beeinträchtigt? Dann haben Sie im Alltag ganz besondere Herausforderungen zu meistern.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektes "Hilf mir ins Leben" können Sie in Ihrer anstrengenden Aufgabe unterstützen oder Sie stundenweise entlasten.

In einem gemeinsamen Vorgespräch klären Sie, welche alltagspraktische Unterstützung Ihnen am meisten hilft. Auf Wunsch stellen die Ehrenamtlichen den Kontakt zu Fachkräften wie Hebammen, Kinderärztinnen und Kinderärzten oder Beratungsstellen her.

Dieses kostenlose Angebot richtet sich an (werdende) Familien mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren und ist ein Kooperationsprojekt der Landeshauptstadt Kiel mit dem Evangelischen Beratungszentrum Kiel. Die Kroschke Stiftung für Kinder und die Stiftung Wertestarter unterstützen dieses Projekt.

 
Kontakt und mehr Information    
 
Monika König
Evangelisches Beratungszentrum Kiel
im Zentrum kirchlicher Dienste Altholstein
Falckstraße 9, 24103 Kiel

Telefon 0431 / 2402-704
Sprechzeit 8.30 Uhr - 12.30 Uhr
E-Mail beratung@altholstein.de
Internet www.hilf-mir-ins-Leben.de

Familienpaten

Die Familienpaten sind ein niedrigschwelliges Unterstützungsangebot des Kinderschutzbundes Kiel. Sie helfen Familien, die mit mehreren Belastungen zugleich zu kämpfen haben.

Familienpaten sind von Ihrer Familie gewünschte Begleiter mit flexiblen, aber festgelegten Aufgaben. Je nach Absprache beträgt der Zeitumfang circa zwei bis drei Stunden wöchentlich. So individuell Ihre Familie und ein Pate sind, so individuell ist auch die Absprache der einzelnen Aufgabenbereiche: Das kann Unterstützung im Haushalt oder Begleitung zu Behörden betreffen, aber auch ein offenes Ohr und Unternehmungen mit Ihnen als Mutter beziehungsweise Vater bedeuten, ebenso wie ein gemeinsamer Spielplatz-Besuch, Eis essen oder Unternehmungen mit Geschwisterkindern. Die Familienpaten und die Koordination unterliegen der Schweigepflicht.

Die Paten werden supervidiert und auf die Patenschaft vorbereitet, bleiben aber Laienhelfer, die mit ihrer Persönlichkeit und ihrer Lebenserfahrung helfend tätig sind.

Wenn Sie sich eine Unterstützung in Form eines Familienpaten oder eine Familienpatin wünschen, nehmen Sie gerne

Kontakt mit Kerstin Großmann, Telefon 0431 / 122 18 17 auf.

Da wir derzeit mehr Familienanfragen als Paten haben kann es zu einer Wartezeit kommen.

Café Kinderwagen

Seit dem 19. April 2016 gibt es das Café Kinderwagen im Haus der Kinder.

Jeden Dienstag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr bietet der Kinderschutzbund Kiel in seinen Räumen im Sophienblatt 85 diese kostenlose Möglichkeit des Austausches.

Das Café Kinderwagen ist ein Ort für lockere und offene Begegnungen, eine Möglichkeit zum Reden und Spielen, entspannt und fröhlich Zeit miteinander zu verbringen und neue Kontakte zu finden. Die Gelegenheit, Fragen zu stellen, an den Erfahrungen anderer teilzuhaben, um vielleicht eigene Unsicherheiten auszuräumen.

Die Leitung des Cafés hat die erfahrene Sozialpädagoging Marianne Schwarz.
Im Krabbel- und Spielbereich stehen altersgerechte Spielsachen und Kinderbücher zur Verfügung sowie eine kleine Elternbücherei zu ausgewählten Themen.

Bei Fragen zum Café Kinderwagen melden Sie sich gerne bei Kerstin Höcker, Telefon 0431 / 122 18 17.