Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Auf die hohe Zahl von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Kiel ist vom Bildungsministerium mit dem Landeskonzept Deutsch als Zweitsprache (DaZ) reagiert worden. Die Stadt Kiel und das Schulamt Kiel setzen dieses in enger Absprache und Zusammenarbeit mit den Schulen um.

In den DaZ-Basiskursen lernen die Kinder und Jugendlichen die deutsche Sprache schneller und können zügiger in die Gemeinschaft integriert werden.

An wen richtet sich das Angebot?

Das Angebot ist für schulpflichtige Kinder und Jugendliche. Es richtet sich an alle Kieler Schülerinnen und Schüler mit keinen oder nur geringen Deutschkenntnissen.

Der Unterricht erfolgt in den DaZ-Zentren. Schulen werden zu DaZ-Zentren, sobald an diesen DaZ-Basiskurse angeboten werden.

Durch den verstärkten Sprachunterricht sollen die Kinder und Jugendlichen besser in der Schule mitarbeiten können. Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse werden im DaZ-Basiskurs individuell gefördert und nach Wissenstand entsprechend beschult.

Was ist die zentrale Anmeldestelle?

Flyer der zentralen Anmeldestelle
Fyler der zentralen Anmeldestelle
 
 

In der zentralen Anmeldestelle werden alle Schülerinnen und Schüler, die eine Sprachförderung benötigen, angemeldet.

Außerdem können Sie dort Informationen über mögliche Leistungen, wie zum Beispiel Fahrtkostenzuschuss oder Mittagessen, erhalten.

Da alle Schulinformationen zentral zur Verfügung stehen, können die Mitarbeiterinnen und MItarbeiter die Verteilung der Schülerinnen und Schüler besser koordinieren.

Das Ziel ist die schnelle Integration der Schülerinnen und Schüler. Dies gelingt durch eine zeitige Beschulung und einem lückenlosen Übergang der Schülerinnen und Schüler von den allgemeinbildenden Schulen zu den Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ). 

 
Die zentrale Anmeldestelle bietet den Familien:

 

Weitere Informationen zur zentralen Anmeldestelle finden Sie im Flyer.

Wie werden die Schülerinnen und Schüler eingeteilt?

Geflüchtete Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 16 Jahren werden in den allgemeinbildenden Schulen unterrichtet.

Ältere Schülerinnen und Schüler sind den Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ) zugeordnet. Ob das Erreichen eines Abschlusses in der verbleibenden Zeit möglich sein könnte, wird bei der Anmeldung geprüft. Ist dies der Fall, erfolgt eine Aufnahme im allgemeinbildenden Bereich.

Um auf die jeweiligen Sprachkenntnisse der einzelnen Schülerinnen und Schüler eingehen zu können, ist das DaZ-Konzept in drei Stufen gegliedert.

Basisstufe

In der Basisstufe werden Kinder und Jugendliche ohne oder mit nur geringen Deutschkenntnissen in einem DaZ-Zentrum unterrichtet.

Das Angebot ist als Vollzeitmodell mit einer wöchentlichen Unterrichtszeit von bis zu 20 Stunden gestaltet. In der ersten Hälfte des Schuljahres lernen die Kinder und Jugendlichen ausschließlich Deutsch als Zweitsprache.

Mithilfe einer Sprachprüfung wird am Ende der Basisstufe der erreichte Sprachstand festgestellt und gegebenenfalls ein Wechsel in die Aufbaustufe der Regelschule vorgenommen.

Aufbaustufe

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Basisstufe verlassen haben,
werden sie den Regelunterricht der zuständigen Schule eingegliedert.

In der Aufbaustufe erhalten die Schülerinnen und Schülern zusätzlichen Deutschunterricht von DaZ-qualifizierten Lehrkräften.

Integrationsstufe

In der Integrationsstufe nehmen die Schülerinnen und Schüler voll am Unterricht an ihrer Regelschule teil.

Von ihrer Lehrerinnen und Lehrern erhalten sie im Rahmen des Unterrichts regelmäßig eine besondere Sprachförderung.

Anmeldung

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Ausweis / Pass der Eltern und des Kindes
  • Meldebescheinigung, falls vorhanden
  • Zeugnisse aus den Herkunftsländern (soweit vorhanden)

 

Zur Anmeldung sollten die Kinder mitgebracht werden.
Die Anmeldung erfolgt im
 
Sekretariat der Zentralen Anmeldestelle DaZ
Gutenbergschule
Gutenbergstraße 61, 24116 Kiel.

  • Sekretariat Allgemeinbildende Schulen
    Telefon 0431 / 260 912 - 81 
     
  • Sekretariat RBZ
    Telefon 0431 / 260 912 - 82
     

Sprechzeiten
Montag 12.30 - 16.30 Uhr
Dienstag 7.30 - 16.30 Uhr
Mittwoch 7.30 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr
Donnerstag 14 - 18 Uhr
Freitag 7.30 - 13.30 Uhr

E-Mail zentralanmeldung-daz.kiel@schule.landsh.de

 

Geschäftliche Mitteilungen aus der Ratsversammlung

Geschäftliche Mitteilung (Drurcksache 0662/2016) von September 2016:
Informationen zu den Veränderungen zum Schuljahr 2016/2017

Geschäftliche Mitteilung (Drucksache 0918/2015) von November 2015:
Beschulungssituation neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher in der Landeshauptstadt Kiel

Informationen rund um das Thema Flüchtlinge in Schleswig-Holstein
sowie Hintergründe zur Flüchtlingspolitik des Landes und zur Zuwanderung.