Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Sozialraumbericht Gaarden - Aufbau

Im einleitenden Teil des Sozialraumberichtes Gaarden 2011 werden zunächst die Grundlagen der Arbeit und die Aufgaben der Integrierten Sozialraumplanung beschrieben. Dann werden Sozialraumdaten für ganz Kiel und für Gaarden ausgewertet. Anschließend werden die drei Handlungsschwerpunkte: „Städtebauliche Entwicklung“, „Bildung“ und „Lokale Ökonomie für Gaarden betrachtet.

Schematische Darstellung des Sozialraumberichtes für Gaarden
Klicken SIe hier für eine Vergrößerung als PDF

Jedes dieser Kapitel beginnt mit einer Situationsbeschreibung und führt dann zu den Bausteinen für den jeweiligen Bereich. Unter den Bausteinen finden sich Maßnahmen: zum einen Maßnahmen, die bereits abgeschlossen sind oder noch laufen, zum anderen neue Vorschläge. Der Bericht ist nicht als ein fertiges Konzept zu verstehen, sondern als Beitrag zu der langfristigen Zielsetzung und Aufgabe, die Problemdichte in benachteiligten Sozialräumen zu verringern und die Lebensqualität für die Bevölkerung zu erhöhen.

Zunächst wird der Bericht in den Ausschüssen vorgestellt, um abschließend Mitte März 2012 in der Ratsversammlung diskutiert zu werden. Er soll dann als Planungs- und Steuerungsinstrument für die Landeshauptstadt Kiel für die nächsten fünf Jahre gelten und 2017 fortgeschrieben werden. 2012 wird begonnen, einen Sozialraumbericht für den Sozialzentrumsbereich Ost zu entwickeln, der bis Mitte 2013 fertiggestellt werden soll. Danach folgt der Sozialraumbericht Mettenhof.