Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Akuthilfen

Bei Wohnungsbränden arbeitet die Abteilung eng mit der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz zusammen. In diesen Fällen wird zunächst die Notunterbringung organisiert. Dies gilt auch bei anderen Schadensereignissen, wie z.B. drohender Einsturzgefahr.

Bei akuter Obdachlosigkeit sind unterschiedliche Stellen zuständig. Die Zuständigkeit richtet sich nach der Personenzahl. Für alleinstehende obdach- oder wohnungslose Männer ist die Zentrale Beratungsstelle für wohnungslose Männer (ZBS) der Ev. Stadtmission Kiel gGmbH zuständig. Alleinstehende obdach- oder wohnungslose Frauen wenden sich an die Frauenberatungsstelle der Ev. Stadtmission Kiel gGmbH.

Für die Unterbringung von Alleinerziehenden, Paaren, Familien und anderen Mehrpersonenhaushalten ist die Abteilung für Wohnungs- u. Unterkunftssicherung (Beratung, Betreuung, Unterbringung usw) zuständig.

Alle diese Stellen sichern nicht nur die finanzielle Grundversorgung, sondern bringen die Betroffenen in entsprechenden Unterkünften unter. Darüber hinaus sind sie auch für die Beratung und weitergehende Hilfen zuständig. Außerhalb der Dienstzeiten können sich die Betroffenen an jede Polizeidienststelle wenden.

Die Kosten für eine ordnungsbehördliche Unterbringung müssen die obdachlosen Menschen selbst tragen und wird im Beratungsgespräch geklärt.

Anlaufstelle für alleinstehende Männer

Zentrale Beratungsstelle für alleinstehende wohnungslose Männer (ZBS)
Fleethörn 61, 24103 Kiel
E-Mail: zbs@stadtmission-kiel.de
Tel. 26044611
Sprechzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
                     Freitag 8.30 Uhr bis 11 Uhr
                     Mittwoch geschlossen

Anlaufstelle für alleinstehende wohnungslose Frauen

Frauenberatungsstelle & Tagestreff
Damperhofstraße 12 (Hinterhof), 24103 Kiel
E-Mail: fbs@stadtmission-kiel.de
Tel. 26044640
Sprechzeiten: Montag bis Freitag, außer Mittwoch 08.30 Uhr bis 13 Uhr