Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Kleiner Kiel

Ein neues Gestaltungskonzept wird umgesetzt

Er ist eine grüne Oase in der Mitte der Stadt: Der Kleine Kiel umrahmt den Kieler Altstadtkern und erscheint auf nahezu jedem Foto des Kieler Rathauses mit im Bild. Direkt im Stadtzentrum gelegen, von repräsentativen Gebäuden umgeben, trägt er ganz entscheidend zum Erscheinungsbild der Landeshauptstadt bei.

Versuchsfläche am Kleinen Kiel
Röhrichtstreifen am Kleinen Kiel im Sommer 2013

Gleichzeitig bietet er mit den beiden Grünanlagen Ratsdienergarten und Hiroshimapark, in dem unter anderem der beliebte Jeppe-Hein-Brunnen ein Anziehungspunkt ist, für viele Kielerinnen und Kieler wichtige Erholungsmöglichkeiten mitten in der Stadt. 

Marode Uferbefestigungen waren Anlass dafür, dass das Grünflächenamt im Herbst 2012 ein Konzept in Auftrag gab, das Vorschläge für die zukünftige Entwicklung und eine attraktivere Gestaltung des Kleinen Kiels machte.

Zu den darin vorgeschlagenen Maßnahmen gehörten u. a. die Entfernung der alten Uferbefestigung und die Anlage von Röhrichtzonen sowie der Bau eines bogenförmigen Steges mit Sitzmöglichkeiten über dem Wasser am Hiroshimapark.

Öffentliche Diskussion

Am 23. Oktober 2013 wurde das Konzept im Ratssaal des Kieler Rathauses öffentlich vorgestellt. Rund fünfzig Kielerinnen und Kieler kamen und diskutierten mit den Zuständigen aus der Stadtverwaltung und den beauftragten Büros die Vor- und Nachteile. 

Die Dokumentation zu dieser Veranstaltung können Sie hier als PDF herunterladen.

Umsetzung: Von Röhrichtsaum bis Bogensteg

Im Februar 2014 beschloss der Bauausschuss der Landeshauptstadt Kiel, als erste Teilmaßnahme die Ufer des Kleinen Kiels mit einem Röhricht-Saum zu begrünen. Nach der Befestigung der Uferbereiche mit Steinwalzen und Kies, erfolgte der Einbau der "Röhricht-Flöße", die mittlerweile gut angewachsen sind.

Außerdem wurde in der Zwischenzeit der Eingangsbereich zum Ratsdienergarten von der Straße Schloßgarten aus neu gestaltet. Der dabei umgesetzte neue Wegeverlauf dient der besseren Zugänglichkeit der Grünanlage und deren Anbindung an den Schlossgarten.

Auch der im Gestaltungskonzept vorgesehene Bogensteg im Kleinen Kiel wird noch bis Frühjahr 2017 fertiggestellt werden.