Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Verkehrsentlastung Hassee

Verkehrsversuch Altenrade / Neuenrade / Hasseer Straße / Uhlenkrog

In der Diskussion um die Anschlussstelle Kiel-Mitte benannten Bürgerinnen und Bürger auch Verbesserungsbedarf im Bereich Uhlenkrog / Neuenrade / Altenrade / Hasseer Straße. Für diesen Bereich hat das Tiefbauamt als ersten Schritt am 14. Februar 2012 vier Varianten zur Änderung der Verkehrsführung im Ortsbeirat Hassee / Vieburg vorgestellt. In der Sitzung am 8. Mai 2012 wurde eine weitere Variante (Variante 5) vorgeschlagen.

Foto Verkehrssituation Hasseer Straße
Verkehrssituation Hasseer Straße

Am 13. November 2012 hat der Ortsbeirat für die Varianten 3b und 5 als Vorzugsvarianten votiert und vorgeschlagen, zunächst die Variante 3b für ein Jahr in einem Verkehrsversuch zu testen.

Mit diesem Votum hat die Abteilung Verkehr des Tiefbauamtes die Durchführung vorbereitet und eine Beschlussvorlage für den Bauausschuss sowie für den Innen- und Umweltausschuss angefertigt.

Der Bauausschuss stimmte in seiner Sitzung am 24. Oktober 2013 (siehe Drucksache - 0872/2013 im Infosystem Komunalpolitik) und der Innen- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 5. November 2013 dem Antrag zur Durchführung zu.

Verkehrsversuch

Der Verkehrsversuch startete mit der Variante 3b am 14. Juli 2014. Anschließend führten Vertreter des Tiefbauamtes und des Bürger- und Ordnungsamtes mehrere Besichtigungen vor Ort durch. Zusätzlich wurden Anregungen der Bürgerinnen und Bürger gesammelt und intern ausgewertet.

Am 28. Oktober 2014 stellte das Tiefbauamt auf Einladung des des Ortsbeirates Hassee / Vieburg erneut den laufenden Verkehrsversuch vor. Dabei wurde auf die gesammelten Erfahrungen eingegangen und ein Lösungsvorschlag - die Variante 3b-1 - zur Verbesserung der Akzeptanz des Verkehrsversuchs vorgestellt. Dieser Vorschlag wurde vom Ortsbeirat einstimmig angenommen. Hier finden Sie die Präsentation des Tiefbauamtes vom 28. Oktober 2014.

Die Variante 3b-1 wurde Anfang Dezember 2014 umgesetzt. Die Bewertung des Verkehrsversuchs erfolgt anhand von Verkehrszählungen. Hierzu wurde im Vorfeld der IST-Zustand ohne Durchfahrtsverbote 2009 und 2013 durch repräsentative Zählungen an einem Werktag außerhalb der Ferien erfasst und es sollte eine weitere Erhebung mit den umgesetzten Maßnahmen geben.

Aufgrund der Kanalsanierung in der Rendsburger Landstraße und der damit verbundenen Sperrung der Hasseer Straße für den Kfz-Verkehr, ergab sich in Hassee auf einmal eine neue Verkehrssituation. Auf Wunsch des Ortsbeirates wurde die Sperrung der Hasseer Straße mit in die Variantenbetrachtung mit aufgenommen. Hierzu sind Verkehrserhebungen im November 2014 mit der noch umgesetzten Variante 3b und im März sowie September mit der Variante 3b-1 durchgeführt worden.

Abschließend fanden Anfang November - eine Woche nach Öffnung der Hasseer Straße - erneut Knotenpunkterhebungen statt, mit denen die Situation für die Variante 3b-1 erfasst werden sollte. Aufgrund von Verzögerungen bei den Kanalarbeiten in der Rendsburger Landstr. war ein größerer Abstand zwischen Öffnung und Verkehrserhebung nicht möglich oder man hätte erst im März 2017 zählen müssen.
 

Die Ergebnisse der Verkehrserhebung mit Darstellung der Auswirkungen wurden in der Sitzung des Ortsbeirates Hassee / Vieburg am 12. Januar 2016 vorgestellt.

Die Präsentationen des Tiefbauamtes finden Sie hier:
Präsentation des Tiefbauamtes vom 8. September 2015 
Präsentation des Tiefbauamtes vom 12. Januar 2016

Die Varianten

Variante 1: Einbahnstraße Altenrade / Neuenrade

Variante 2: Sackgasse Hasseer Straße

Variante 3: Einbahnstraße Altenrade / Neuenrade und Hasseer Straße

Variante 3a: Einbahnstraße Altenrade / Neuenrade und Hasseer Straße

Variante 3b: Einbahnstraße Altenrade und Hasseer Straße

Variante 3b-1: Einbahnstraße Neuenrade und Hasseer Straße

Variante 4: Einbahnstraße Hasseer Straße

Variante 5: Einbahnstraße Altenrade / Neuenrade / Hasseer Straße / Uhlenkrog