Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Stellenausschreibung

Die Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt Kiel sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt

Disponentinnen/Disponenten in der IRLS-Mitte.

Die Planstellen sind nach BesGr. A 9 SHBesG ausgewiesen. Die Stellen sind nicht teilbar.

Die Landeshauptstadt Kiel ist die nördlichste Großstadt Deutschlands. Die Berufsfeuerwehr ist neben dem Brandschutz auch für Rettungsdienst sowie die Leitstelle verantwortlich und beteiligt sich mit sehr gut ausgebildeten und hoch motivierten Spezialkräften an der Maritimen Notfallvorsorge. Bei uns erwartet Sie ein innovatives Team, moderne Technik, ein interessantes Aus- und Fortbildungsangebot in einer dynamischen Berufsfeuerwehr. Ein personalfreundlicher Dienstplan und ein umfangreiches Programm zum betrieblichen Gesundheitsmanagement sind für uns genauso selbstverständlich wie der Dienstsport und zusätzlich die Förderung sportlicher Aktivitäten außerhalb der Dienstzeit.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Planstellen gehören:

Disponent/in in der Einsatzzentrale der IRLS „Mitte“:

  • Leitung von Brand- und Hilfeleistungseinsätzen bis der Einsatzleiter vor Ort ist
  • Eigenständige Annahme und Bearbeitung aller an die IRLS-Mitte gerichteten Hilfeersuchen und Bürgerwünsche mittels Einsatzleitrechner, weiterer vorhandener technischer Hilfs- und Kommunikationsmittel sowie sonstiger verfügbarer Unterlagen
  • Einsatzmittelentscheidung aufgrund der vorliegenden Informationen
  • Disposition der im Brandschutz und Rettungsdienst eingesetzten Einsatzmittel
  • Bereitstellen von Reservekräften
  • Sofortmaßnahmehinweise per Telefon
  • Klinikdisposition
  • Zusammenarbeit mit anderen Leitstellen und Organisationen

Praxisfortbildung nach Absprache und dienstlichen Möglichkeiten:

  • Tätigkeit im abwehrenden Brandschutz (Einsatzdienst) inkl. rückwärtigem Dienst, im Rettungsdienst und als Führungsassistent auf dem Einsatzleitwagen

Zudem ist die Teilnahme von Fortbildungen, die Mitwirkung bei der Pflege und Aktualisierung des Datenbestandes des Einsatzleitrechners sowie in der Aus-, Fort- und Weiterbildung erforderlich.

Folgende Bewerbungsvoraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Laufbahnbefähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1, Fachrichtung feuerwehrtechnischer Dienst.
  • mindestens 3 – jährige Erfahrung im Einsatzdienst (Brandschutz/Rettungsdienst).
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/m Rettungsassistentin/en.
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/m Leitstellendisponentin/en und wenigstens 1 - jährige Tätigkeit als Einsatzsachbearbeiter/in in einer integrierten Leitstelle.
  • Führungsassistentenausbildung bzw. die Bereitschaft, diese zeitnah nachzuholen.
  • Fachkenntnisse im Bereich ABC-Gefahren bzw. die Bereitschaft, sich diese Fachkenntnisse durch Ausbildungen anzueignen.
  • Die für die Leitstellentätigkeit erforderlichen EDV-Kenntnisse (MS-Office und spezielle Programme).
  • Uneingeschränkte Feuerwehrdiensttauglichkeit und Bildschirmtauglichkeit.

Maßgeblicher Stichtag hinsichtlich der Bewerbungsvoraussetzungen ist der 15. Januar 2017.

Erwartet wird die Bereitschaft zum Schichtdienst sowie die Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung – auch an mehrtägigen auswärtigen Fortbildungslehrgängen.

Die Bewerberin / der Bewerber muss - neben einem überdurchschnittlichen technischen Verständnis und den im Feuerwehrdienst üblichen Anforderungen - insbesondere über die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen sowie eine erhöhte Belastbarkeit verfügen. Des Weiteren wird eine ausgeprägte Fähigkeit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern bzw. Hilfesuchenden sowie Kooperationsfähigkeit erwartet.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden schriftlich unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2016-13.5 bis zum 15. Januar 2017 an die Landeshauptstadt Kiel, Personal- und Organisationsamt, Postfach 1152, 24099 Kiel, erbeten.

Wir informieren gern in einem persönlichen Gespräch über die detaillierten Voraussetzungen und vielfältigen beruflichen Möglichkeiten bei der Landeshauptstadt Kiel. Weitere Auskünfte erteilen Herr Henrik Lehn, Tel. 0431-5905-500 und Herr Thomas Dreher, Tel. 0431-5905-511.