Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Stadtteil-Rundgänge

Das Wirtschaftsbüro Gaarden möchte mit den Stadtteilrundgängen auch Menschen, die nicht in Gaarden leben, für die Interessen der Gaardenerinnen und Gaardener gewinnen und Gaarden aus unbekannter Perspektive zeigen.

Es stehen Streifzüge durch Gaardens Straßen und Grünanlagen, der Blick von oben und themenbezogene Touren auf dem Programm. Bei Fragen und Interesse an unseren Rundgängen können Sie sich gerne an uns wenden: Kontakt

Gaarden-Tour

Die Gaarden-Tour dient dazu, Menschen auf Gaarden aufmerksam zu machen und die vorhandenen Potentiale und die Herausforderungen selbst zu sehen und zu erleben.
Die Teilnehmenden werden von Station zu Station mit Informationen versorgt und machen sich selbst einen Eindruck. Niemand soll hier per se überzeugt werden, Gaarden aus einer vorgegebenen Perspektive zu sehen.

Wussten Sie, dass man vom AWO-Hochhaus, Sandkrug, einen beeindruckenden Rundumblick über Kiel hat?

Blick vom AWO Hochhaus
Blick vom AWO Hochhaus
 

  • Wann sind die Stadtteile Gaarden-Ost und Gaarden-Süd in Kiel eingemeindet?
  • Was sagen ihnen die Begriffe „Klösterlich Gaarden“ Hemmingshestorpe und „Fürstlich Gaarden“ Wulfsbrooke?
  • Wonach sind der Vinetaplatz und die Elisabethstraße benannt?

 

Es ist eine Tour von der Vergangenheit bis in die Gegenwart, für Jeden ist etwas dabei.

Auch für 2017 werden wieder zwei Termine für die Touren angeboten. Diese werden dann an dieser Stelle veröffentlicht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Touren starten jeweils am AWO-Hochhaus, Sandkrug, mit einem einmaligen Blick über Kiel.
Im Anschluss können verschiedene Stationen angelaufen werden, die von den jeweiligen Trägern selbst vorgestellt werden.

Geplant und durchgeführt wird die Tour von Herrn Çetin Yıldırım-von Pickardt (Wirtschaftsbüro Gaarden).
Kontakt: Yildirim@wirtschaft-gaarden.de

Ersti-Rundgänge

Seit dem Wintersemester 2014/15 bietet das Wirtschaftsbüro in Kooperation mit dem städtischen Wissenschaftsreferat und dem Büro Soziale Stadt Gaarden Touren durch den Stadtteil für Erstsemester an.

Zwei Studentinnen, die den Stadtteil entdecken

Vorurteile und Befangenheiten gegenüber dem Quartier können am besten abgebaut werden, wenn eigene Eindrücke gewonnen werden.

Gemeinsam mit den Studierenden wird der Stadtteil erkundet, eingekauft, Tee getrunken und orientalisches Gebäck gegessen, während neben den Organisatoren Ur-Gaardener über ihren Stadtteil berichten.

Jenes Image-Instrument kommt nicht nur bei Studierenden überaus gut an. Die kostenlosen Führungen finden jeweils zum Wintersemester statt.

Tatort Kultur

Im Rahmen des Gaardener Kulturfrühlings veranstaltete das Wirtschaftsbüro Gaarden einen kulturellen Stadtteilrundgang unter dem Motto "Tatort Kultur".

Auf einem 1,5-stündigen Rundgang wurden die einschlägigen Kulturorte in Gaarden gezeigt, interessante Infos und Flyer ausgeteilt und ein Blick hinter die kreativen Kulissen gewährt. Und als Schmankerl wurden Eintrittskarten für die Räucherei und den Mediendom verlost. Für das Frühjahr 2017 ist erneut ein Rundgang geplant.

Auf Anfrage haben wir schon viele weitere Rundgänge durchgeführt: Studentengruppen aus dem In- und Ausland, politische und wirtschaftliche Delegationen aus dem In- und Ausland, Eigentümergruppen, Geschäftsleute, (Neu-)Kieler und Gaardener.

  


Signets der Fördermittelgeber