Wettbewerb Holstenstraße

Wettbewerbsarbeit 1002

Port Urbanism, Chicago , Chicago, IL mit
Scalaplus, Chicago mit
IND International Design, Rotterdam

 

 

Übersichtsplan

Übersichtsplan

 

Die Idee

Es wird ein “Rahmenwerk” für den öffentlichen Raum vom Bahnhof bis zum Alten Markt mit programmierten und unprogrammierten Bereichen geschaffen. 

Dieses Rahmenwerk schafft eine Verbindung mit kontinuierlicher Atmosphäre, unter Differenzierung der unterschiedlichen Bereiche. Ein dunkles Pflasterband entlang der Fassaden dient als verbindendes Element. 

Der zentrale und multifunktional nutzbare Stadtraum für Begegnung und Veranstaltungen am nördlichen Holstenplatz steht dem angehobenen, begrünten “Park” der alten Platanenallee gegenüber. 

Architektonische “Kronenschirme” akzentuieren die neue Mobilitätsdrehscheibe in der Andreas-Gayk-Straße. Sie bieten Regen- und Sonnenschutz und dienen gleichzeitig als Beleuchtungselemente.


Einzelpläne

Planbereich mittlere und untere Holstenstraße mit Asmus-Bremer-Platz, Andreas-Gayk-Straße
Einzelpläne und Visualisierungen
Holstenplatz, ÖPNV-Trasse, Ehmsenplatz

 

Details und Visualisierungen
Untere und mittlere Holstenstraße mit Asmus-Bremer-Platz, Andreas-Gayk-Straße
Obere Holstenstraße und Schnittansichten

Die anderen Wettbewerbsarbeiten

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11