Nachhaltiges Kiel

Wir machen Zukunft

In Kiel gibt es viele engagierte Menschen, die sich mit guten Ideen und viel Tatendrang dafür einsetzen, dass unsere Fördestadt nachhaltig und zukunftsfähig wird.

Jeden Monat stellen wir eine*n Kieler Zukunftsmacher*in in einem Kurzinterview vor. Sie kennen Leute, die unbedingt dazugehören? Dann lassen Sie uns das gerne wissen.

 

August 2022 Lukas Zarling - Strandfabrik

Lukas Zarling, Strandfabrik
Lukas Zarling, Photographin: Viktoria Micheel
Was hat Dich nach Kiel geführt?

Ich bin in Kiel geboren. Aufgewachsen bin ich im Nachbarort Klausdorf/Schwentine, meine Ausbildung habe ich bei der Firma Voith absolviert und mein Studium zum Maschinenbauingenieur an der Fachhochschule Kiel.

Was genau machst Du?

Mit der StrandFabrik vernetze ich Menschen mit technischen Interesse und biete ihnen Flächen, um Ihre Ideen zu realisieren, egal ob Privatperson, Startup, Forschungseinrichtungen, Hochschulen oder Unternehmen. Die StrandFabrik ist ein Ort für Begegnungen und bietet variable Innovationsflächen und Räume sowie Produktionsmöglichkeiten an, bei denen Ressourcen, Maschinen und Wissen geteilt und somit Innovation gestärkt wird.

Strandfabrik
von links nach rechts: Patrick Korkutovic, Lea Arndt - Holzschwester, Lukas Zarling, Photographin: Viktoria Micheel
Welche SDGs sind von Deinem Engagement besonders berührt?


SDG 1 Keine ArmutKiel war eine sehr lange Zeit geprägt von Industrie und Produktion. Mit dem StrandOrt Gelände soll diese Tradition zurück nach Kiel kommen. Mit der StrandFabrik wurde ein Hotspot für Gründungen geschaffen, um Arbeitsplätze zu schaffen und diese gut zu bezahlen.

SDG 7 Bezahlbare und saubere Energie: Wir setzen uns dafür ein, dass unser denkmalgeschütztes Gebäude eine Ausnahmeregelung bekommt, Photovoltaikanlagen auf dem Dach zu installieren. Wir werten Energie auf, in dem wir zum Beispiel die Abwärme unserer Server nutzen, um die Halle aufzuwärmen. Wir werden zudem unsere Energieeinsparung durch effizientere Leuchtmittel steigern. Rechnerisch schaffen wir damit eine autarke Industriehalle und gelten als Vorzeigeobjekt für Kiel und Umland.

SDG 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum: „Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle“ Das funktioniert in der StrandFabrik gut, mit dem Zusatz, dass jede*r individuell 24/7 bei uns arbeiten kann.

Strandfabrik
Strandfabrik, Photographin: Viktoria Micheel
Warum findest du Nachhaltigkeit wichtig?

Ich finde, unsere Gesellschaft hat sich zu sehr in eine Wegwerfgesellschaft verwandelt und das muss geändert werden. Mit der StrandFabrik haben wir einen Ort geschaffen, an dem Produktionsabfälle weiterverwendet werden und die Unternehmen auch richtig zusammenarbeiten. 

So entstehen zum Beispiel aus Holzspan, Seegras und Serverabwärme individuelle Surfboards aus Pilzen oder aus ausgedienten Neoprenanzügen Sportmatten, die immer wieder aufgearbeitet werden können, womit somit ein geschlossener Materialkreislauf entsteht. Das sind nur zwei Beispiele aus der StrandFabrik, wie wir uns mit Nachhaltigkeit beschäftigen und für saubere Weltmeere sorgen.

Strandfabrik
Strandfabrik, Photographin: Viktoria Micheel
Kiel 2030 - was ist Deine Vision für unsere Stadt?

Meine Vision für unsere Stadt ist eine mutige Stadtverwaltung, die sich nicht hinter Paragraphen und Beschlüssen versteckt, die im letzten Jahrtausend gemacht worden sind sondern eine Stadtverwaltung, die wegweisend mit Akteur*innen, die Ihre Stadt gestalten möchten, gemeinsam in die Zukunft geht und wo gemeinsam Paragraphen und Beschlüsse angepasst werden, um Visionen zu verwirklichen. 

Ich weiß, dass Kiel mit dem StrandOrt und Holtenau-Ost Potential hat, sich in die Zukunft zu katapultieren und sich die anderen Stadtteile von Weltkriegsbauten in die Moderne entwickeln können.


Die Interviews der vergangenen Monate

Logo The Global Goals for sustainable Development
Kontakt

Stefanie Skuppin
Leiterin des Büros des Stadtpräsidenten

0431 901-3040


 
Frauke Wiprich
Leiterin des Sachbereichs Internationales und Nachhaltigkeit

0431 901-2504