Hygieneaufsicht

In gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen, wie zum Beispiel Alten- und Pflegeheimen, Kindertagesstätten oder Schulen, ist es im Sinne des Infektionsschutzes notwendig, die Möglichkeit zur Erhaltung der persönlichen Hygiene sicherzustellen.

Ebenso werden in Krankenhäusern, Arztpraxen, Einrichtungen des ambulanten Operierens und auch bei Tätigkeiten mit Krankheitserregern (Labore) sehr konkrete Anforderungen an die Infektionshygiene gestellt.

Das Amt für Gesundheit berät und überwacht entsprechende Einrichtungen hinsichtlich der Einhaltung der Hygienevorschriften. Darüber hinaus fühlen wir uns für jeden Hinweis auf mangelnde hygienische Bedingungen an öffentlich genutzten Plätzen verantwortlich, zum Beispiel Spielplätzen oder in Parks. 


Ansprechpartner*innen

Überwachung von Gemeinschaftseinrichtungen & öffentlichen Plätzen

 
Jürgen Oestreich, Zimmer 205

0431 901 - 2140

 

Kerstin Wilstermann,
Zimmer 20

0431 901 - 2310

 


Überwachung von Einrichtungen des Gesundheitswesens

 

Sibylle Straehler-Pohl, Zimmer 110

0431 901 - 2136

 

Kathrin Herz, Zimmer 110

0431 901 - 2155

 

Stephen Freytag, Zimmer 109

0431 901 - 2145

 

Dr. Hanns Christian Lücking,
Zimmer 102

0431 901 - 4427

 

Dr. Angela Wencke,
Zimmer 206

0431 901 - 2120

 


Tätigkeiten mit Krankheitserregern - Erlaubnis, Anzeige

Stephen Freytag, Zimmer 109

0431 901 - 2145

 


Rechtsgrundlagen

Infektionsschutzgesetz
Richtlinien des Robert Koch-Instituts

 

Auch interessant
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Gesundheit
Abteilung Infektionsschutz und Umwelthygiene
Sachbereich Hygieneaufsicht
Fleethörn 18-24 
24103 Kiel