Kieler Stadtteile

Entwicklungs-Strategie Gaarden10

Gaardens Potenziale weiter zu fördern - das ist das Ziel der Landeshauptstadt.

Die Entwicklungsstrategie für die kommenden Jahre heißt Gaarden10.

  • Quartiere entwickeln
  • Sicherheit und Sauberkeit erhöhen
  • Kunst und Kultur fördern
  • Verkehrsanbindungen verbessern
  • die Gaardener Brücke und den Bereich der ehemaligen Schwimmhalle sauberer und einladender machen

Kurz: Gaarden soll attraktiver werden.

 

20. September 2018:
Die Ratsversammlung beschließt das Gaarden10-Konzept mit Ergänzungen.

 

 

 

 

Der Gaarden10-Prozess soll für alle deutlich erkennbar werden. Hierfür hat die Landeshauptstadt Kiel ein Logo entwickelt, das Sie im Zusammenhang mit Projekten aus Gaarden10 frei verwenden können.



Mehr aus Gaarden

Klimagaarden - Energetisches Quartierskonzept

Das zentrale Gaarden ist das 1. Kieler Klimaschutzquartier.  Alle Akteur*innen im Quartier sollen mit einbezogen und mobilisiert werden.

Das „Energiequartier Gaarden“ liegt zwischen Werftstraße, Karlstal und Kaiserstraße. Es umfasst das Gaardener Geschäftszentrum, die Technische Fakultät, einige Wohnanlagen und die vielen gründerzeitlichen Gebäude im Quartier.

Die damit verbundenen Herausforderungen machen das Vorhaben in jeder Hinsicht bemerkenswert: Hier soll nicht nur Energie eingespart und damit der CO2-Ausstoß verringert werden. Das Konzept strebt auch die Verbesserung der wirtschaftlichen Chancen im Stadtteil an sowie die Stärkung der sozialen Situation.

Lesen Sie mehr auf www.klimagaarden.de.

Logo klimagaarden

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Dezernat für Soziales, Gesundheit, Wohnen und Sport
Fleethörn 9, 24103 Kiel
 
Christoph Adloff

0431 901-3035