Earth Hour – Licht aus in Kiel für einen lebendigen Planeten

Am 26. März 2022 schaltete Kiel für 60 Minuten das Licht aus – für einen lebendigen Planeten. Die vom WWF initiierte Aktion setzt dadurch ein Zeichen für den Klima- und Umweltschutz.

Nur wenn wir es schaffen, die Erderhitzung auf unter 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, können wir drastische Auswirkungen auf Natur und Mensch verhindern. Ein wesentlicher Hebel für dieses Ziel ist die Reduzierung des Energiebedarfs.

Weltweit beteiligten sich viele Rathäuser, Kirchen, Wahrzeichen, Firmenzentralen, Büros, Geschäfte und private Haushalte an der Earth Hour. Auch die Landeshaupstadt hat am 26. März von 20.30 bis 21.30 Uhr die Beleuchtung am Kieler Rathaus, dem Warleberger Hof und dem Schifffahrtsmuseum abgeschaltet.

 

26. März 2022

20.30 - 21.30 Uhr

Fotogalerie der Kieler Earth Hour 2022
Bild über den kleinen Kiel auf das beleuchtete Rathaus
Foto: Frank Peter
Bild über den kleinen Kiel auf das verdunkelte Rathaus
Foto: Frank Peter
Bild über den kleinen Kiel auf das verdunkelte Rathaus
Foto: Frank Peter
Das beleuchtete Schifffahrtsmuseum
Foto: Frank Peter
Das verdunkelte Schifffahrtsmuseum
Foto: Frank Peter
Das verdunkelte Stadtmuseum Warleberger Hof
Foto: Frank Peter
Beleuchtete Gebäude der Provinzial in Kiel
Foto: Pat Scheidemann
Verdunkelte Gebäude der Provinzial in Kiel
Foto: Pat Scheidemann
Gebäude der MVK mit Außenbeleuchtung
Foto: MVK
Gebäude der MVK mit ausgeschalteter Außenbeleuchtung
Foto: MVK
Welcome Center von Kiel-Marketing
Foto: Kiel-Marketing e.V. , Nick Hanke
Welcome Center von Kiel-Marketing
Foto: Kiel-Marketing e.V. , Nick Hanke

Mitmachen? – Ja, bitte!

Mitmachen können alle, die ein Zeichen für aktiven Klimaschutz setzen wollen: Städte, Unternehmer*innen, Institutionen und Bürger*innen.

Die Earth Hour findet jährlich, immer am letzten Samstag im März, statt. Im Jahr 2023 also am 25. März. Dann können sich Teilnehmende mit ihrer Aktion wieder auf www.wwf.de registrieren und ihr Engagement für alle sichtbar machen.

Was bringt die Aktion?

Ganz ehrlich: In der einen Stunde wird einiges an Energie eingespart, aber das 1,5 Grad Ziel erreichen wir dadurch nicht. Die Aktion soll daher vor allem dazu anregen, über Energierverbräuche nachzudenken, die sich (regelmäßig) vermeiden lassen.

Nutzen Sie die 60 Minuten der Earth Hour, um zu überlegen:

  • Wo können Sie regelmäßig das Licht (früher) ausmachen?
  • Welche weiteren Energieverbräuche können Sie dauerhaft reduzieren?
Quelle: WWF

Unterstützer*innen der Kieler Earth Hour 2022

  • Rathaus Kiel
  • Stadtmuseum Warleberger Hof
  • Schifffahrtsmuseum Fischhalle
  • Industrie- und Handelskammer zu Kiel
  • KielRegion GmbH
  • Fachhochschule Kiel
  • Stadtwerke Kiel AG
  • Müllverbrennung Kiel
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Muthesius Kunsthochschule
  • Provinzial NordWest Lebensversicherung AG
  • PricewaterhouseCoopers GmbH WPG

Signet Klimaschutzstadt Kiel.100%
Kontakt

Anne Rogmann 
0431 901 5155


Zum Klimaschutz-Team

Klimaschutz Messenger
Klimaschutz Newsletter
Briefumschlag mit @-Zeichen und Gemeinsam klimaneutral