Radtouren durch Kiel

Radfahren ist gesund, schützt das Klima und macht großen Spaß - besonders, wenn es auf der Strecke viel zu sehen gibt. Tun Sie sich und der Umwelt Gutes: Entdecken Sie Kiel mit dem Rad!

Rauf aufs Rad

Mehrere Tourenvorschläge stehen Ihnen zur Verfügung. Für einige Touren gibt es Tracks für Navigationsgeräte zum Herunterladen. Die Links stehen dann an der jeweiligen Tour.
 

Faltblätter mit den Tourenvorschlägen erhalten Sie

  • im Umsteiger am Kieler Hauptbahnhof
  • bei der Tourist Information, Andreas-Gayk-Straße 31
  • im Rathaus, Fleethörn 9  

Zum Kennenlernen der Stadt und ihrer Radwege bieten wir Ihnen drei verschiedene Radtouren an, bei denen Sie kompetent vom ADFC durch die Stadt geführt werden. Die etwa 20 Kilometer langen Touren werden in langsamem Tempo gefahren, so dass auch wenig routinierte Radfahrerinnen und Radfahrer gut mitkommen können.

Es gibt drei Neubürgertouren - die Flyer können Sie hier herunterladen:

Die Neubürger-Radtouren finden jeweils an Donnerstagen statt. Die nächsten Termine finden Sie auf der Umsteiger-Seite.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Genießen Sie auf der maritimen Radtour eine Erkundungstour zu den maritimen Seiten der Stadt. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einer 20 oder einer 43 Kilometer langen Tour. Das Faltblatt ist im Rahmen des EU-Projekts Radeln ohne Grenzen entstanden.

Maritime Radtour: Deutsche Version (PDF)

Maritime Cycling Tour: English Version (PDF)


Tracks für Ihr Navigationsgerät

Sie können diese Tour auch in Ihr Navigationsgerät laden. Zwei Formate stehen zur Verfügung:

Wie geht das? Lesen Sie hier die Hinweise und Anleitungen.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Die Maritime Radtour ist außerdem in der zweisprachingen Broschüre "Cykler ved vandet - Radeln am Wasser" zu finden - eine Gemeinschaftsproduktion der deutschen und dänischen Partnerstädte, die die schönsten Touren in Kiel und Flensburg sowie den dänischen Städten Esbjerg und Kolding vorstellt.

Sowohl dänischen als auch deutschen Touristen in den vier vorgestellten Städten will die Broschüre Lust machen, ihr Urlaubsziel per Rad zu entdecken.

Neben den Tourenvorschlägen und Hinweisen auf besondere Sehenswürdigkeiten, enthält das Heft auch eine Sammlung von Internetadressen mit Hinweisen zu den Verbindungen mit Zug und Bus zwischen den Städten und zu weiteren radtouristischen Angeboten.

Das Heft liegt zum kostenlosen Mitnehmen im Umsteiger am Hauptbahnhof, in der Zentralbücherei und der Tourist-Information im Neuen Rathaus aus.

Und als PDF können Sie es hier herunterladen.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Die Drehorte aus den Kieler Tatortfolgen waren Grundlage für diese original Kieler Fahrrad-Route. In den übersichtlichen Karten sind 24 Schauplätze entlang der Strecke mit kurzen Inhaltsangaben zu den einzelnen Folgen verzeichnet.

Den Anstoß für die Tour gab Axel Milberg - der Kieler Tatort-Kommissar Klaus Borowski - mit seinem Engagement für die bundesweite Klimakampagne "Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken."

Laden Sie hier das PDF mit der Tatort-Radtour herunter.

Borowskis Fälle auf dem Kieler Ostufer können Sie mit der Tour 2 A erradeln.

Beide Touren können Sie auch kombinieren, wenn Sie die Fördeschifffahrt nutzen.


Tracks für Ihr Navigationsgerät

Die Tour 2 (Westufer) können Sie bereits in Ihr Navigationsgerät laden. Zwei Formate stehen zur Verfügung:

Wie geht das? Lesen Sie hier die Hinweise und Anleitungen.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Für die Wissenschafts-Radtour durch Kiel wurden 22 Stationen ausgewählt, die das Westufer mit dem Ostufer verbinden. Dazu gehören neben den Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten auch Studentenwohnheime und Gästehäuser. Der Botanische Garten der Christian-Albrechts-Universität (CAU) ist ebenso Teil der Route wie der Wissenschaftspark und die Büsten der Kieler Nobelpreisträger im Ratsdienergarten.

Weitere Stationen sind zum Beispiel das Zoologische Museum, der Mediendom der Fachhochschule sowie die Bibliotheken der CAU und der Muthesius Kunsthochschule. In Düsternbrook kann die bis 1938 existierende Universitätssternwarte entdeckt werden, die einst zu den führenden Einrichtungen Europas gehörte. Einen eindrucksvollen Ausblick auf die Kieler Förde bietet die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften.

Wissenschafts-Radtour zum Download (pdf)

Tracks für Ihr Navigationsgeräte werden derzeit erstellt und können künftig in mehreren Formaten an dieser Stelle abgerufen werden.

 

Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Die Spielplatztour ist je nach Route zwischen 10 und 14,5 Kilometer lang. Sie starten und beenden die Tour am Umsteiger, direkt am Hauptbahnhof in der Kieler Innenstadt. Sie fahren größtenteils auf von Autos wenig befahrenen Straßen oder auf Sandwegen.

Die ausgesuchte Route führt an 14 bis 16 Spiel- und Sportplätzen vorbei und bietet damit ausreichend Gelegenheit für Zwischenstopps. Ältere Kinder können die Strecke mit ihrem eigenen Rad gut meistern und auch für Fahrräder mit Anhängern ist sie geeignet.

Unser Tipp: Nehmen Sie Ihre Picknick-Ausrüstung, einen Basketball, Tischtennis- oder Federballschläger und Bälle mit - und natürlich ausreichend Getränke!

Die Broschüre zur Ostufer-Spielplatzradtour können sie hier herunterladen.

 

Tracks für Ihr Navigationsgerät

 Sie können diese Tour auch in Ihr Navigationsgerät laden. Zwei Formate stehen zur Verfügung:

 GPX-Datei, für fast alle Navigationsgeräte verwendbar

KML-Datei, für die Nutzung in Google Maps oder Google Earth

Wie geht das? Lesen Sie hier die Hinweise und Anleitungen.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Abseits von gut befestigten Radwegen und Straßen den grünen Kieler Süden und Osten entdecken: Wem ein geländegängiges Fahrrad zur Verfügung steht, der kann dies auf der siebten Radroute der Landeshauptstadt Kiel tun.

Die vom Tiefbauamt zusammengesetllte Mountainbiketour bietet eine sportliche Rundtour mit steilen Anstiegen, schnellen Abfahrten und einigen Engstellen, die den Fahrerinnen und Fahrern nicht nur Kondition, sondern auch Geschick abverlangen.

Die Mountainbiketour bietet ausreichend Gelegenheit für Zwischenstopps und ist für Familen mit älteren, fahrtechnisch versierten und sportlichen Kindern gut geeignet.

Den Flyer mit weiteren Informationen und der Streckenkarte können Sie sich als PDF herunterladen.


Tracks für Ihr Navigationsgerät

Sie können diese Tour auch in Ihr Navigationsgerät laden. Zwei Formate stehen zur Verfügung:

Wie geht das? Lesen Sie hier die Hinweise und Anleitungen.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

Nachdem die Stadt Kiel im letzten Jahr eine Spielplatzradtour für das Kieler Ostufer (Route 6) herausgegeben hat, folgt jetzt die Spielplatzradtour für das Westufer Route 8.

Es gibt wieder viel zu entdecken: Spiel- und Sportplätze für Kinder und Jugendliche jeder Altersgruppe oder schöne Aussichtspunkte und vielseitige Parks mit besonderen Freizeitangeboten. Finden Sie bei einer Radtour heraus, was Ihre Lieblingsplätze sind und auf welchen Spielplätzen Ihre Kinder am meisten Spaß haben!

Die Tour ist insgesamt 14 km lang und führt Sie an 10 Spiel- und Sportplätzen, aber auch an anderen interessanten Zwischenstopps vorbei. Ältere Kinder können die Strecke mit ihrem eigenen Rad gut meistern und auch für Fahrräder mit Anhängern ist sie geeignet. Unser Tipp: Nehmen Sie Ihre Picknick-Ausrüstung, einen Ball, Tischtennis- oder Federballschläger - und natürlich ausreichend Getränke mit!

Die Broschüre zur Westufer-Spielplatzradtour können sie hier herunterladen.


Touren-Service

Sie hätten gern Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Rallye? Nutzen Sie doch einfach den Kieler Service für Rad-Touren.

 

 

Radfahrerin auf dem Anleger in Falckenstein
Radfahrer vor einer Jugendstil-Häuserzeile
Zwei Frauen und zwei Männer machen Pause auf ihrer Radtour

Gut vernetzt

Kiel ist in das landesweit beschilderte Radroutennetz eingebunden. Die Stadt hat ihre eigenen Velorouten entsprechend ausgeschildert und so das Landesnetz verdichtet.

Durch Kiel führen außerdem der Ostseeküsten-Radweg und der Nord-Ostsee-Kanal-Radweg.

Wenn Sie Ihre eigenen Radtouren planen wollen, greifen Sie gern auf den Radroutenplaner Schleswig-Holstein zurück.
 


Viel Service

Schriftzug am Gebäude des Umsteigers

Die meisten Touren beginnen auch am Umsteiger, wo Sie Fahrräder in der Radstation ausleihen können.

Die Radstation im Umsteiger bietet außerdem einen Reparaturservice und Sie können Ihr Fahrrad im bewachten Fahrradparkhaus sicher abstellen.

Für Gruppenausflüge gibt es die Möglichkeit, den Hol- und Bringservice der Radstation zu nutzen. Die Brücke Schleswig-Holstein als Betreiber der Radstation bietet außerdem einen Catering-Service an. Sie können sich das Essen auch zusammen mit den Rädern an einen Ort ihrer Wahl bringen lassen.

Wenn Sie gerne Unterstützung bei der Vorbereitung einer Rallye hätten, dann nutzen Sie einfach den Kieler Service für Radtouren.
 


Radtour-Tracks für Ihr Navigationsgerät

Wenn Sie über ein Outdoor-Navigationsgerät für Ihr Fahrrad, ein Smartphone oder iPhone verfügen, können Sie sich Radtouren der Landeshauptstadt Kiel auf diese Geräte laden. Die Links finden Sie bei der jeweiligen Tour.

Die Touren und eventuelle Abkürzungen sind als Tracks erstellt, die den Verlauf der Tour in Linienform zeigen.

Außerdem sind Tour-Stationen beziehungsweise Rallye-Aufgaben, öffentliche WC-Standorte sowie nützliche Informationen in mit Symbolen gekennzeichneten Wegpunkten mit Kommentaren hinterlegt. Wenn Sie auf dem Gerätedisplay auf eines dieser Symbole tippen, wird Ihnen der zugehörige Text angezeigt, zum Beispiel mit Öffnungszeiten, Telefonnummern, Website-Links von Einrichtungen oder Orten, die Ihre besondere Aufmerksamkeit erfordern.

So behalten Sie während Ihrer Radtour immer den Überblick. 

 

Der Download wird in zwei Formaten angeboten:

  • als GPX-Datei für fast alle Navigationsgeräte verwendbar sowie
  • als KML-Datei für die Nutzung in Google Maps beziehungsweise Google Earth.

Bitte beachten Sie:

Für das „Routing“ sind die Tracks nicht geeignet. Dafür bieten sie folgenden Vorteil: Sollte eine auf Ihrem Gerät verwendete Karte eine Wegführung der Tour nicht „kennen“, zeigt die Linienführung des Tracks diese aber an.

Da die Tracks auf Luftbildaufnahmen erstellt sind, kann es vorkommen, dass der Track von dem Straßen- oder Wegeverlauf auf Ihrer Karte abweicht, da diese entweder weniger exakt ist oder einen anderen Bezugspunkt verwendet.

Empfehlenswert ist das Verwenden eines Navigationsgerätes. Laden Sie die entsprechende GPX-Datei auf Ihren PC und öffnen diese dann im zugehörigen Programm Ihres Navigationsgerätes. Verbinden Sie das Navigationsgerät über den USB-Anschluss mit dem PC und übertragen den (die) Track(s) und die Wegpunkte auf Ihr Gerät.

Wie Sie Tracks und Wegpunkte in Ihrem Navigationsgerät verwenden, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des jeweiligen Herstellers.

 

Bei anderen Geräten stehen gegebenenfalls nicht alle Funktionen zur Verfügung.

  • Tippen Sie auf „Track-Manager“
  • Wählen Sie den Track (zum Beispiel „KI-Tour 1-Route“) und tippen Sie darauf.
  • Wählen Sie „Karte anzeigen“ und tippen darauf. Der Track mit allen Wegpunkten ist nun auf dem Gerätedisplay auf der Karte zu sehen.
  • Tippen Sie auf „Los“. Ihr Standort wird jetzt auf der Karte angezeigt. Wenn Sie nun starten, wird der Kartenausschnitt während Ihrer Tour ständig entsprechend ihrem aktuellen Standort in Fahrtrichtung angepasst.
  • Tippen Sie auf ein Wegpunkt-Symbol, wird dessen Name in einem Fenster angezeigt (zum Beispiel „KI-WC1“). Tippen Sie nun in das Fenster, werden Ihnen dann die Informationen zu diesem Wegpunkt gezeigt.

Da für die Symbolik von Tracks und Wegpunkten derzeit kein für alle Geräte geltender Standard entwickelt ist, kann auf Ihrem Gerät die Darstellung abweichen. Sie können diese aber individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Falls Sie eine Tour nicht komplett fahren wollen, werden bei einigen Touren Abkürzungen angeboten. Alternativ können Sie die Tour aber auch an jeder beliebigen Stelle abbrechen.

Wählen Sie dazu (zum Beispiel bei Garmin-Geräten) im „Wegpunkt-Manager“ den Startpunkt Ihrer Tour (zum Beispiel „KI Tour 1-Info“), wählen dann „Karte anzeigen“, tippen darauf und drücken dann auf „Los“. Nun werden Sie per „Routing“ zum Ausgangspunkt der Tour zurückgeführt. Dabei ist die Wegführung abhängig von Ihrer verwendeten Karte. 

 

Zur Navigation mit Smartphone oder iPhone nutzen Sie entweder eine GPX- oder eine KML-Datei. Entscheidend ist, welche Anwendung (App) Sie dazu verwenden wollen. Außerdem sollten Sie dabei schon über Erfahrung verfügen, da gegebenenfalls beim Import Fehler auftreten können beziehungsweise eine unübersichtliche Standortdarstellung die Orientierung während der Tour teilweise erheblich einschränken kann.

Bitte beachten Sie außerdem, dass durch eine möglicherweise notwendige Online-Verbindung zur Datenübertragung Gebühren anfallen können.

Für erfahrene Anwenderinnen und Anwender ist es empfehlenswert, eine KML-Datei in Google Maps zu nutzen. Die Wegpunkte werden mit ihren Symbolen plakativ dargestellt und beim Tippen auf dieses Symbol öffnet sich gut lesbar der als Kommentar hinterlegte zugehörige Text.

Standardmäßig wurde für die Liniendarstellung der Tracks die Farbe „Gelb“ eingestellt (optimal für Google Earth). Besser geeignet für die Darstellung in Google Maps ist eine dunklere Farbe. Dazu kann vor Übertragen an das Handy der Track am PC (in Google Maps oder Earth) entsprechend angepasst und neu abgespeichert werden.




Schnell gefunden
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Tiefbauamt - Abteilung Verkehr
Fleethörn 9, 24103 Kiel

Uwe Redecker

0431 901-2251