Fliegerbombe am Heidberg­redder in Schwentinental wird entschärft

Freitag, 27. November

Bis spätestens 10 Uhr müssen Sie Wohnungen, Arbeitsplätze oder Geschäftsräume verlassen haben. Bitte richten Sie sich auf eine mehrstündige Abwesenheit ein und nehmen Sie entsprechend Verpflegung, Arzneimittel, Babynahrung und andere notwendige Dinge mit.

Die Sperrungen werden um 9 Uhr errichtet. Ab diesem Moment werden keine Personen mehr in das Evakuierungsgebiet hineingelassen. Die Sperrung des Gebiets kann einige Stunden, unter Umständen noch länger andauern.

Als Ersatzunterkunft steht die Schwentinehalle, Aubrook 6, 24222 Schwentinental, ab 7 Uhr bereit.

Sollten Sie durch Krankheit behindert oder bettlägerig sein, Hilfe brauchen oder Fragen zur Evakuierung haben, rufen Sie bitte die Stadt Schwentinental unter der Telefonnummer 04307 811-228, damit die Stadt Schwentinental Ihnen weiterhelfen kann. Auch bei sonstigen Rückfragen ist unter dieser Telefonnummer jemand für Sie erreichbar.

Personen im Evakuierungsgebiet, die aufgrund der Corona-Pandemie in häuslicher Quarantäne sind, melden sich bitte unverzüglich über das Servicetelefon.

Wichtige Informationen aufgrund der Corona-Pandemie:

  • Bitte prüfen Sie rechtzeitig vor Aufsuchen der Ersatzunterkunft, ob es für die Dauer der Entschärfung eine alternative Unterkunft (z.B. bei Freunden oder Familie) gibt.
  • Bitte tragen Sie in der Ersatzunterkunft einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Ersatzunterkunft wird so hergerichtet, dass Mindestabstände eingehalten werden können.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihren Nachbarn, ob diese über die Evakuierung Bescheid wissen. Nicht alle haben die Medien verfolgt oder verstehen Deutsch. Helfen Sie ihnen durch ein einfaches Gespräch.
  • Achten Sie bitte auch unbedingt auf Radiodurchsagen.
  • Lassen Sie Fenster gegebenenfalls auf Kipp stehen, wenn Sie die Wohnung verlassen.

Evakuierungsbereich & Verkehrseinschränkungen

Ab 9 Uhr wird die Polizei das Gebiet sperren. Ab dann werden keine Personen mehr in das Evakuierungsgebiet hineingelassen.

Auch die B 76 liegt im Evakuierungsbereich und wird rechtzeitig vor Beginn der Entschärfung gesperrt.


Folgende Straßen und Bereiche in Kiel sind von der Evakuierung betroffen: 

  • Am Hochbehälter, gesamte Straße
  • Boldhorn, gesamte Straße
  • Heimstättenstraße, gesamte Straße
  • Klosterweg, gesamte Straße