Machen Sie mit: aktuelle Beteiligungsverfahren

Die Landeshaupststadt Kiel möchte die Einwohner*innen stärker an den Planungen beteiligen. Bei vielen Vorhaben können Sie eigene Ideen, Meinungen und Vorschläge einbringen.


Kiel bewegt sich. Mobil bleiben!

Alle Neuigkeiten zur Moilitätswende finden Sie hier:

 www.kiel.de/mobil

 kielmobil.blog

Sprechblasen mit Schrift

Smarte Kiel Region

Die KielRegion wird smart. Seit November 2020 ist die KielRegion Teil des Förderprogramms „Modellprojekte Smart Cities“, in dessen Rahmen die digitale Zukunft der KielRegion vorangetrieben wird.


Weitere Informationen finden Sie hier

grafisches Logo Smarte Kiel Region

Beteiligung Spielplatz Albert-Schweitzer-Weg: Das wurde draus

Im Sommer 2020 gab es eine Beteiligung zur Umgestaltung des Spielplatzes im Albert-Schweitzer-Weg in Neumühlen-Diestrichsdorf.  Mit der Umgestaltung soll ein generationenübergreifendes Angebot geschaffen werden: Ein Ort der Begegnung – Spiel, Spaß und Erholung für alle Generationen.

Hier lesen Sie alles zur Aufbereitung der Beteiligung und wie es weiter geht:

www.kieler-ostufer.de/projekte/neumuehlen-dietrichsdorf/albert-schweitzer-weg

Schaukelmit Bank und Spielhaus im Hintergrund

KunstMacht: Cultural Planning kennen lernen

KunstMacht will den Ansatz des „Cultural Planning“ bekannter machen und unterstützt interessierte Akteur*innen bei dessen Anwendung. Im April und Mai starten die ersten Seminare und Workshops. Cultural was? Cultural Plannung ist eine Stadtentwicklungsmethode der besonderen Art, die kunst- und kulturgeleitet ist.


Mehr darüber erfahren unter www.kunstmacht.de

Kind in Netz aus Schnüren mit Schnur-Knäuel in der Hand

Spielleitplanung: Ergebnisse der Beteiligungen

Mehr als 500 Ideen und Vorschläge zu Sport, Aufenthaltsorten, Spielorten, Verkehr und vielem mehr
für die zukünftige Entwicklung von Neumühlen-Dietrichsdorf sind bei unterschiedlichen Beteiligungen zusammengekommen. 

Die Ergebnisse wurden im Ortsbeirat präsentiert.

Zur Präsentation

Weitere Informationen gibt es unter
 www.kiel.de/spielleitplanung

Stadtplan mit Klebepunkten

Kleiner Kiel-Kanal? Altstadt-Fleet? Oder gar Kiels Venedig? Im Dezember konnten die Kieler*innen darüber abstimmen, wie das neue Wasserbauwerk in der Innenstadt künftig heißen wird. Die meisten Stimmen - 58,03 Prozent - erhielt dabei der Vorschlag Holsten-Fleet. Die Kieler Ratsversammlung hat nun in ihrer Sitzung am Donnerstag, 21. Januar, die Namensgebung in der etwas abgewandelten Form Holstenfleet beschlossen - die Schreibweise wird so an die benachbarte Holstenstraße und die Holstenbrücke angepasst.

Zu den Ergebnissen der Abstimmung

Wasserbauwerk an der Holstenbrücke

 

Kontakt

Koordinierungsstelle für Mitwirkung
Fleethörn 9
24103 Kiel

0431 901-2415