Kiel - Heimathafen der „Gorch Fock“

Ihr Heimathafen ist Kiel: Das Segelschulschiff der Deutschen Marine lief am 23. August 1958 in der Werft Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel. Am 17. Dezember 1958 wurde sie indienstgestellt.

Benannt ist die Gorch Fock, wie auch eines ihrer fünf Schwesterschiffe, nach dem Schriftsteller Johann Kinau alias Gorch Fock.

Auf der Gorch Fock werden in erster Linie Offiziers- und Unteroffiziersanwärter*innen für den weiteren Dienst in der Flotte ausgebildet.

Außerdem nimmt die gut 80 Meter lange und zwölf Meter breite Bark, deren Galionsfigur ein Albatros ist, seit 1960 als schwimmende Botschafterin Deutschlands an internationalen Großseglertreffen und erfolgreich an Regatten teil. Darüber hinaus führt sie die Windjammerparade der Kieler Woche an, wenn es ihr Zeitplan erlaubt.
 

Kieler Wahrzeichen & Botschafterin auf den sieben Meeren

Die Galionsfigur der Gorch Fock - ein Albatros
Die Galionsfigur der Gorch Fock - ein Albatros

Das Segelschulschiff ist an seinem Liegeplatz am Tirpitzhafen von der Kiellinie aus gut zu sehen. Der imposante Anblick des Dreimasters zieht nicht nur zahlreiche Besucher*innen an. Auch für die Kieler*innen ist die Gorch Fock ein Wahrzeichen ihrer Stadt.

Weitere Informationen über die Gorch Fock erhalten Sie auf den Internetseiten der Deutschen Marine.

Folgen Sie der Gorch Fock auf ihren Reisen

Am 19. November 2021 ist die Gorch Fock zu ihrer ersten Auslandsausbildungsreise nach langer Sanierungszeit aufgebrochen.

Von ihrem Heimathafen Kiel aus hat die Dreimastbark Kurs auf die Kanarischen Inseln genommen. Unter dem Kommando von Kapitän zur See Nils Brandt und insgesamt rund 120 Besatzungsmitgliedern an Bord wird dort unter günstigen Wetterbedingungen trainiert.

Die erste Gruppe von Kadetten wird am 3. Januar 2022 in Santa Cruz de Tenerife an Bord gehen. Mitte Januar sticht die „Gorch Fock“ dann mit dieser Crew in See und segelt Richtung Mittelmeer. Im spanischen Málaga soll dann die zweite Gruppe Kadetten ihre Ausbildung beginnen. Im Heimathafen Kiel wird die Gorch Fock und ihre Crew nach rund 10.000 Seemeilen (etwa 18.500 Kilometer) am 25. März zurückerwartet.



Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Büro des Stadtpräsidenten
Fleethörn 9
24103 Kiel

Gabriele Vosgerau