Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

Einleitung und weiterführende Links

Das Kieler Stadt- und Schifffahrts­museum lädt an fünf Standorten ein zu einer Reise in die Geschichte der Fördestadt.

In Kiels Geschichte gibt es viel zu entdecken. Nicht zuletzt war die Stadt wichtiger Marine- und Werftenstandort, alter Handels- und Fischereihafen und 1918 Schauplatz des Matrosen-aufstandes. Heute ist Kiel bekannt als internationales Zentrum des Segelsports sowie Fähr- und Kreuzfahrthafen.

Schiffahrtsmuseum am Dienstag geschlossen

Leider muss aus Krankheitsgründen das Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65, am Dienstag, 14. November geschlossen bleiben.

 
 
Signet des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums

Wir sind für Sie da

0431 901-3425 oder 
0431 901-3428 

Unsere Museen sind Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet. Das Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei und die Museumsbrücke öffnen für Sie in der Sommersaison. 

Folgen Sie uns


Fünf Schauplätze – ein Museum


Ausstellungen


Der Gewölbekeller. Kostbarkeiten aus dem Alten Kiel

Dauerausstellung im Stadtmuseum Warleberger Hof

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Die Ausstellung läuft vom 1. Dezember 2023 bis 1. Januar 2025.

Im historischen Kellergewölbe des Warleberger Hofes ist eine kleine Schau zur Geschichte des denkmalgeschützten Gebäudes und zur vorindustriellen Geschichte Kiels zu sehen.


Diese Ausstellung wird empfohlen von KulturInklusive - Für Ältere und andere Genussmenschen. Kultur mit Ruhe genießen - unsere Angebote bringen die Langsamkeit zurück. Vor allem ältere Menschen schätzen dies und zunehmend auch andere.


Marine, Werften, Segelsport – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Die Ausstellung läuft vom 11. März 2021 bis 31. März 2026.

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen. Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist.


Kiel, Du bist gefragt!

Eine Mitmachausstellung zur Zukunft des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums.

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Die Ausstellung läuft vom 21. April 2024 bis 27. Oktober 2024.

Das Stadt- und Schifffahrtsmuseum soll noch interessanter werden. Um darüber mit allen Besucher*innen und einer breiten Stadtöffentlichkeit ins Gespräch zu kommen, verwandelt sich das Erdgeschoss des Stadtmuseums für die Sommermonate in eine große Zukunftswerkstatt. Die interaktive Ausstellung lädt ein: Du bist gefragt! Wir wollen wissen, wie Du die Stadt siehst und was Dir wichtig ist: an der Geschichte, an Museen und überhaupt. Lass Dich inspirieren von unseren Fragen und den Beiträgen anderer Besucher*innen. Teile Deine Gedanken und Impulse. So gestaltest Du die Ausstellung – und die Zukunft des Museums mit.
 
Diese ungewöhnliche Ausstellung wächst mit den Beiträgen der Museumsbesucher*innen – und mit zusätzlichen Impulsen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Workshops rund um unsere Ausstellungshäuser, die Sammlung, die Stadt, ihre Geschichte und das Museum als Ort der Auseinandersetzung.


Ab 21. Juni 2024Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre

Eine Sonderausstellung zu den 1980er Jahren.

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Die Ausstellung läuft vom 21. Juni 2024 bis 23. Februar 2025.

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie: Schulterpolster und „Vokuhila“-Frisuren, Aerobic, Memphis-Style und Neue Deutsche Welle waren die angesagten Trends, während Commodore 64,  Atari, Pacman und Super Mario die Elektronik- und Medienwelt revolutionierten. Mit immer neuen Marken weiteten global agierende Handelskonzerne ihre Produktpaletten ständig aus. Der Konsumgüterboom erreichte auch die kommunale Ebene, so etwa die Kieler Innenstadt, wo immer neue Kettenfilialen und der postmoderne Einkaufstempel Sophienhof die kauflustige Kundschaft lockten.
Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 
Die Auseinandersetzung der nachgeborenen Generation mit der Konsumgeschichte der 1980er Jahre wird in einem Kooperationsprojekt der Muthesius Kunsthochschule verhandelt; Studierende des Studiengangs Industriedesign präsentieren ihre Arbeiten in kleineren Interventionen innerhalb der Ausstellung sowie in der dem Museum benachbarten Galerie Menne.


Die nächsten Veranstaltungen

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 16. Juni 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. 

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Ausstellungseröffnung "Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre"

Freitag, 21. Juni 2024, 17.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Es sprechen:
Karoline Liebler, Kulturreferentin der Landeshauptstadt Kiel
Dr. Sonja Kinzler, Museumsleiterin des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums
Dr. Doris Tillmann, Ausstellungskuratorin
Dr. Bettina Möllring, Professorin für Designgrundlagen an der Muthesius Kunsthochschule Kiel
Musikalischer Beitrag:
Maike Enterich und Eckhard Broxtermann

Ende ca. 19.00 Uhr

Eintritt frei

 

80‘s Reloaded – Tandemführung durch die beiden Ausstellungen „80s now – junges Design im Dialog“ und "Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre"

Tandemführung mit Studierenden der Muthesius Kunsthochschule.

Samstag, 22. Juni 2024, 14.00 Uhr

Galerie Simone Menne, Alte Feuerwache 13

Start: Galerie Menne, Alte Feuerwache 13, 24103 Kiel. Die Führung endet im Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19.

Tandemführung mit Studierenden der Muthesius Kunsthochschule.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Eintritt: Anmeldung unter 0431 901 3425

Bild: Landeshauptstadt Kiel/Matthias Friedemann

Kinderführung: Was macht ein „Seehund“ im Museum?

Kinder entdecken das Schifffahrtsmuseum Fischhalle!

Sonntag, 23. Juni 2024, 11.00 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Wie baute man früher Schiffe? Welche Hilfsmittel hatten die Seeleute, um sich bei Wind und Wetter auf dem Ozean zurechtzufinden? Und wie kommt eigentlich ein "Seehund" ins Museum? Auf diese und viele andere kuriose Fragen rund um das Thema "Seefahrt" erhalten Kinder ab fünf Jahren auf einem spannenden Rundgang durch die geschichtsträchtige Fischhalle Antworten. Am Ende des Rundgangs bestaunen die kleinen Entdecker*innen die "Wunderkammer" des Museums, in der sich viele geheimnisvolle Dinge befinden.

Dauer: 60 Minuten Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65
Max. 10 Teilnehmer*innen
Anmeldung unter 0431 901 3428
Die Kinder müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. 

Kinder entdecken das Schifffahrtsmuseum Fischhalle! 

Ende ca. 12.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Eva-Maria Karpf

Es werde Licht – Moderne Zeiten in der Metallgießerei

Sonntag, 23. Juni 2024, 11.15 Uhr

Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei, Grenzstraße 1

Als die Metallgießerei 1884 gebaut wurde, bekam sie auch elektrisches Licht – damals etwas ganz Neues. Bei der einstündigen Führung erfahren Sie, wann und wo moderne Techniken wie Dampfkraft, Pressluft oder Elektrizität bei den Howaldtswerken eingesetzt wurden und wie sich dadurch der Arbeitsalltag für immer veränderte.

Premiere: Internationaler Museumstag, Sonntag, 19. Mai, 14.15 Uhr
Weitere Termine im Jahr 2024: 23. Juni und 22. September, jeweils Sonntag 11.15 Uhr

Ende ca. 12.15 Uhr

Eintritt frei

 

Sonntagsführung zur Ausstellung "Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre"

Öffentliche Führung im Stadtmuseum Warleberger Hof

Sonntag, 23. Juni 2024, 11.30 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie. Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 

Ende ca. 12.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 23. Juni 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. 

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Zurück in die 80er!

Kurzführung durch die Ausstellung " Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre".

Dienstag, 25. Juni 2024, 12.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie: Schulterpolster und „Vokuhila“-Frisuren, Aerobic, Memphis-Style und Neue Deutsche Welle waren die angesagten Trends, während Commodore 64,  Atari, Pacman und Super Mario die Elektronik- und Medienwelt revolutionierten. Mit immer neuen Marken weiteten global agierende Handelskonzerne ihre Produktpaletten ständig aus. Der Konsumgüterboom erreichte auch die kommunale Ebene, so etwa die Kieler Innenstadt, wo immer neue Kettenfilialen und der postmoderne Einkaufstempel Sophienhof die kauflustige Kundschaft lockten.
Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 
Die Auseinandersetzung der nachgeborenen Generation mit der Konsumgeschichte der 1980er Jahre wird in einem Kooperationsprojekt der Muthesius Kunsthochschule verhandelt; Studierende des Studiengangs Industriedesign präsentieren ihre Arbeiten in kleineren Interventionen innerhalb der Ausstellung sowie in der dem Museum benachbarten Galerie Menne.

Ende ca. 12.15 Uhr

 

Zurück in die 80er!

Kurzführung durch die Ausstellung " Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre".

Mittwoch, 26. Juni 2024, 12.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie: Schulterpolster und „Vokuhila“-Frisuren, Aerobic, Memphis-Style und Neue Deutsche Welle waren die angesagten Trends, während Commodore 64,  Atari, Pacman und Super Mario die Elektronik- und Medienwelt revolutionierten. Mit immer neuen Marken weiteten global agierende Handelskonzerne ihre Produktpaletten ständig aus. Der Konsumgüterboom erreichte auch die kommunale Ebene, so etwa die Kieler Innenstadt, wo immer neue Kettenfilialen und der postmoderne Einkaufstempel Sophienhof die kauflustige Kundschaft lockten.
Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 
Die Auseinandersetzung der nachgeborenen Generation mit der Konsumgeschichte der 1980er Jahre wird in einem Kooperationsprojekt der Muthesius Kunsthochschule verhandelt; Studierende des Studiengangs Industriedesign präsentieren ihre Arbeiten in kleineren Interventionen innerhalb der Ausstellung sowie in der dem Museum benachbarten Galerie Menne.

Ende ca. 12.15 Uhr

 

Zurück in die 80er!

Kurzführung durch die Ausstellung " Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre".

Donnerstag, 27. Juni 2024, 12.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie: Schulterpolster und „Vokuhila“-Frisuren, Aerobic, Memphis-Style und Neue Deutsche Welle waren die angesagten Trends, während Commodore 64,  Atari, Pacman und Super Mario die Elektronik- und Medienwelt revolutionierten. Mit immer neuen Marken weiteten global agierende Handelskonzerne ihre Produktpaletten ständig aus. Der Konsumgüterboom erreichte auch die kommunale Ebene, so etwa die Kieler Innenstadt, wo immer neue Kettenfilialen und der postmoderne Einkaufstempel Sophienhof die kauflustige Kundschaft lockten.
Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 
Die Auseinandersetzung der nachgeborenen Generation mit der Konsumgeschichte der 1980er Jahre wird in einem Kooperationsprojekt der Muthesius Kunsthochschule verhandelt; Studierende des Studiengangs Industriedesign präsentieren ihre Arbeiten in kleineren Interventionen innerhalb der Ausstellung sowie in der dem Museum benachbarten Galerie Menne.

Ende ca. 12.15 Uhr

 

Zurück in die 80er!

Kurzführung durch die Ausstellung " Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre".

Freitag, 28. Juni 2024, 12.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie: Schulterpolster und „Vokuhila“-Frisuren, Aerobic, Memphis-Style und Neue Deutsche Welle waren die angesagten Trends, während Commodore 64,  Atari, Pacman und Super Mario die Elektronik- und Medienwelt revolutionierten. Mit immer neuen Marken weiteten global agierende Handelskonzerne ihre Produktpaletten ständig aus. Der Konsumgüterboom erreichte auch die kommunale Ebene, so etwa die Kieler Innenstadt, wo immer neue Kettenfilialen und der postmoderne Einkaufstempel Sophienhof die kauflustige Kundschaft lockten.
Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 
Die Auseinandersetzung der nachgeborenen Generation mit der Konsumgeschichte der 1980er Jahre wird in einem Kooperationsprojekt der Muthesius Kunsthochschule verhandelt; Studierende des Studiengangs Industriedesign präsentieren ihre Arbeiten in kleineren Interventionen innerhalb der Ausstellung sowie in der dem Museum benachbarten Galerie Menne.

Ende ca. 12.15 Uhr

 

Zurück in die 80er!

Kurzführung durch die Ausstellung " Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre".

Samstag, 29. Juni 2024, 12.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie: Schulterpolster und „Vokuhila“-Frisuren, Aerobic, Memphis-Style und Neue Deutsche Welle waren die angesagten Trends, während Commodore 64,  Atari, Pacman und Super Mario die Elektronik- und Medienwelt revolutionierten. Mit immer neuen Marken weiteten global agierende Handelskonzerne ihre Produktpaletten ständig aus. Der Konsumgüterboom erreichte auch die kommunale Ebene, so etwa die Kieler Innenstadt, wo immer neue Kettenfilialen und der postmoderne Einkaufstempel Sophienhof die kauflustige Kundschaft lockten.
Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 
Die Auseinandersetzung der nachgeborenen Generation mit der Konsumgeschichte der 1980er Jahre wird in einem Kooperationsprojekt der Muthesius Kunsthochschule verhandelt; Studierende des Studiengangs Industriedesign präsentieren ihre Arbeiten in kleineren Interventionen innerhalb der Ausstellung sowie in der dem Museum benachbarten Galerie Menne.

Ende ca. 12.15 Uhr

Bild: Eva-Maria Karpf

Gussvorführung in der Metallgießerei

Sonntag, 30. Juni 2024, 11.15 Uhr

Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei, Grenzstraße 1

Vor dem Gießen steht die Form. Nur wenn sie fachgerecht aus Formsand hergestellt wurde, kann ein einwandfreies Gussstück entstehen. Bei der Gussvorführung erleben Sie die wesentlichen Arbeitsschritte dieses Prozesses. Dabei erfahren Sie auch einiges über die Arbeitsbedingungen in der Metallgießerei, die von 1884 bis 1980 in Betrieb war.

Termine im Jahr 2024: 28. April, 26. Mai, 30. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September, 27. Oktober, jeweils Sonntag 11.15 Uhr 


Ende ca. 12.15 Uhr

Eintritt frei

 

Sonntagsführung zur Ausstellung "Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre"

Öffentliche Führung im Stadtmuseum Warleberger Hof

Sonntag, 30. Juni 2024, 11.30 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie. Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 

Ende ca. 12.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 30. Juni 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. 

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Themenführung in Gebärdensprache

Dienstag, 2. Juli 2024, 16.00 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Themenführung „Zwischen den Meeren“: Die Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals“ mit der Historikerin Annette Mörke

Anmeldung unter museum@kiel.de

Ende ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei

 

Meet the curator!

Lerne das Museumsteam und seine Aufgaben kennen.

Dienstag, 2. Juli 2024, 16.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Ein Blick hinter die Kulissen!
Anmeldungen unter 0431 901 3425

Ende ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei

 

„Kultur, Croissants & Konfitüre“

Frühstück im Lüneburg-Haus mit anschließender Museumsführung.

Mittwoch, 3. Juli 2024, 9.30 Uhr

Lüneburg-Haus, Dänische Straße 22

Nach einem morgendlichen Kultur-Frühstück im Lüneburg-Haus, bieten wir „kulturhungrigen“ Besucherinnen und Besuchern eine Führung mit der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke durch die aktuelle Ausstellung an.

Start: Lüneburg-Haus, Dänische Straße 22
Eintritt: 16,50 Euro pro Person (inklusive Führung und Frühstück)
Anmeldungen unter 0431/982 6000

Ende ca. 11.15 Uhr

Eintritt: Eintritt: 16,50 Euro pro Person (inklusive Führung und Frühstück)

 

Wackelpudding, Toast Hawaii und Nudelsalat

Eine kulinarische Zeitreise zurück in die 1980er Jahre

Donnerstag, 4. Juli 2024, 17.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

1980er Jahre Dinner im Restaurant Lüneburg-Haus gepaart mit einer Museumsführung im Stadtmuseum Warleberger Hof.
Start: Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19

Ende ca. 20.00 Uhr

Eintritt: Eintritt: 49 Euro pro Person (Inklusive Ausstellungsführung, Begrüßungscocktail und Vier-Gänge-Menü) Anmeldungen unter 0431 982 6000

 

Zwischen Backsteinarchitektur und Kunstkeramik

Ausgebucht

Historischer Stadtrundgang durchs Marineviertel mit der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke

Freitag, 5. Juli 2024, 16.30 Uhr

Treffpunkt: An der apo-rot Esmarch-Apotheke, Holtenauer Straße 149

Das Marineviertel im Stadtteil Ravensberg wurde in den 1920er und 1930er Jahren für Angehörige der Marine und ihre Familien gebaut. Es besticht durch seine unverwechselbare Architektur im Stil der frühen Moderne.

Treffpunkt: Vor der apo-rot Esmarch-Apotheke, Holtenauer Straße 149
Anmeldung: 0431 901 3425


Historischer Stadtrundgang durchs Marineviertel mit der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke

Ende ca. 18.00 Uhr

Eintritt frei

Bild: Tourismus

Gesegelte Stadtrundfahrt

Entdecke die schönsten Seiten Kiels vom Wasser aus

Samstag, 6. Juli 2024, 12.30 Uhr

Segelcamp Kiel powered by Stadtwerke, Kiellinie

Während des Törns lernst du nicht nur etwas über Segelstellung, Pinne und Schot, sondern erfährst, welche Geschichten hinter vielen Gebäuden und traditionsreichen Firmen stecken. Je nach Wind segelst du mit der erfahrenden Crew vom Segelcamp aus los und erfährst spannende Dinge über Kiels Geschichte.

Themen der Stadtrundfahrten können sein:

Landeshaus / Olympiahafen von 1936 / Kiel Institut für Weltwirtschaft / Kieler Yacht Club / Küstenkraftwerkl / Marinestützpunkt Kiel-Wik

U-Boot-Bunker Kilian / Schwentinemündung / Werften / Bootshafen / Kreuzfahrer / Sartori & Berger / Sell-Speicher/ Schifffahrtsmuseum / Institut für Meereskunde

Ende ca. 0 Uhr

Bild: Thomas Eisenkrätzer

Einfach zum Dahinschmelzen: Guss-Workshop

Gussworkshop in der Metallgießerei für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

Für Kinder (ab 10 Jahre)  

Sonntag, 7. Juli 2024, 11.15 Uhr

Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei, Grenzstraße 1

Unter sachkundiger Anleitung lernen Sie, die Form für einen Taler herzustellen und diesen anschließend aus Zinn zu gießen. Zugleich erfahren Sie dabei etwas über die Besonderheiten des Gießens, die früheren Arbeitsbedingungen in der Metallgießerei und die Gussstücke, die dort entstanden.
 
Am Workshop können maximal zehn Personen teilnehmen. Daher bitten wir um eine telefonische Anmeldung unter der Kieler Nummer 901-3425 (erreichbar Di-So 10-18 Uhr). Die Teilnahme ist kostenlos. Nur wer den gegossenen Taler mit nach Hause nehmen möchte, zahlt die Materialkosten in Höhe von 7 Euro.

Termine im Jahr 2024: 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 4. August, 1. September, 6. Oktober, jeweils Sonntag 11.15 Uhr


Gussworkshop in der Metallgießerei für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren 

Ende ca. 12.45 Uhr

Eintritt frei

 

Sonntagsführung zur Ausstellung "Kaufrausch, Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre"

Öffentliche Führung im Stadtmuseum Warleberger Hof

Sonntag, 7. Juli 2024, 11.30 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Zum Lebensstil der 1980er Jahre gehörten eine von schriller Werbung befeuerte Konsumfreude und die bunte Warenvielfalt aus Mode, Freizeit, Design oder Unterhaltungstechnologie. Die Ausstellung „Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre“ spürt dieser Entwicklung mit über 300 Exponaten aus der Sammlung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums und mit historischen Fotos nach. 

Ende ca. 12.30 Uhr

Eintritt frei

 

Vom Happy Meal zum Ü-Ei!

Gemeinsam entdecken wir die tollen 1980er Jahre!

Für Kinder (6-10 Jahre)  

Sonntag, 7. Juli 2024, 14.30 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Kennt ihr die bunten Zauberwürfel oder die in den 1980ern angesagten Karottenhosen und Vokuhila-Frisuren? Bei einer Familienführung wird geschaut und sich erinnert, und wer mag, stellt sein Lieblingsprojekt aus den 1980ern vor. Am Ende gestaltet Ihr einen eigenen Button, den Ihr mit nach Hause nehmen dürft.

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Eintritt: Anmeldungen unter 0431 901 3425, max. 10 Kinder plus Begleitung Geeignet für Kinder ab 5 Jahren

Bild: Matthias Friedemann

Sonntagsführung durch die Ausstellung „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Kiels Geschichte als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports.

Sonntag, 7. Juli 2024, 14.30 Uhr

Schifffahrtsmuseum, Wall 65

Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen.

Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu nennen, zeigen, wie sehr die Kieler Geschichte mit dem Meer, dem Schiffbau, der Marine und der Seefahrt verbunden ist. Auch Themen wie Fischerei- und Kolonialgeschichte, Kreuzfahrttourismus, Nord-Ostsee-Kanal oder Marinemalerei werden in modernen Präsentationen mit zahlreichen Medienstationen inszeniert.
 
Shop und Gastronomie bieten den Museumsgästen eine angenehme Aufenthaltsqualität. 

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

Bild: Thomas Eisenkrätzer

Guss und Genuss

Gussvorführung in der Howaldtschen Metallgießerei mit Sitzplätzen

Dienstag, 9. Juli 2024, 14.30 Uhr

Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei, Grenzstraße 1

Das Angebot richtet sich an Menschen, die eine Gussvorführung gerne ruhig und im Sitzen erleben möchten. Der ehemalige FH-Professor und Metallexperte Dieter Kohtz und eine freie Mitarbeiterin des Kieler Stadt- und Schifffahrtmuseums zeigen den Gästen, was beim Metallguss alles beachtet werden muss. 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Da aber nur zehn Personen teilnehmen können, empfiehlt sich eine Anmeldung beim Stadtmuseum unter Telefon (0431) 901-3425 (erreichbar Di-So 10-18 Uhr).

Ende ca. 15.30 Uhr

Eintritt frei

 

Kaufrausch. Konsum und Warenwelten der 1980er Jahre - Ausstellungsrundgang für Gehörlose Menschen

Dienstag, 9. Juli 2024, 16.00 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Ausstellungsrundgang für Gehörlose und Menschen mit Hörbehinderung mit einer Gebärdendolmetscherin und der Kunsthistorikerin Sonja Heinz
Anmeldungen unter museum@kiel.de

Ende ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei

 

Weibsbilder, Frauenzimmer, Demoiselles und Fräulein

Historischer Stadtrundgang mit der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke

Freitag, 12. Juli 2024, 16.30 Uhr

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, 24103 Kiel

Auf dem Altstadtrundgang, der das Frauenleben in Kiel durch die Jahrhunderte beleuchtet und am Schlossgarten endet, werden die Lebensläufe bekannter Kielerinnen vorgestellt.

Treffpunkt: Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19

Anmeldung: 0431 901 3425

Historischer Stadtrundgang mit der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke 

Ende ca. 18.00 Uhr